Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Länderkunde
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Länderkunde

Keine Anmeldung möglich vhs-Filmseminar (172-10101)

ab So., 19.11., 18.00 Uhr
Dozentin: Baden-Württemberg Film- und Kinomuseum

Anhand der Auseinandersetzung zwischen einem Großinvestor und Kölner Bürgern um die zukünftige Nutzung eines ehemaligen Industrieareals beleuchtet dieser Film das gesellschaftliche Phänomen der Bürgerbeteiligung. Doch wer engagiert sich eigentlich wofür? Woran entzündet sich der Zorn der Bürger und mit welchen Mitteln kämpfen sie? Was geschieht, wenn die unterschiedlichen Interessen von Stadtverwaltung, Investoren und Anwohnern unvereinbar scheinen?

Keine Anmeldung möglich Mythos Czernowitz: "Klein-Wien" in der ukrainischen Bukowina (172-10108)

ab Fr., 12.1., 19.00 Uhr
Dozent: Dieter Schneider

Als die Habsburgermonarchie gegen Ende des 18. Jahrhunderts die Bukowina ihrem Herrschaftsbereich einverleibte, war Czernowitz noch eine unbedeutende Ansammlung von Holzhäusern. Als nach rund anderthalb Jahrhunderten die Habsburgerherrschaft endete, war aus Czernowitz ein "Klein-Wien" geworden: architektonisch wie kulturell. Vielfältig nach Nationalität, Sprache und religiösem Bekenntnis war die Bevölkerung der Stadt: wie ein Abbild des Vielvölkerstaates. Die Strahlkraft der Wiener Metropole wirkte allerdings mächtig: Wienerisch war der urbane Lebensstil, Deutsch die Sprache des Theaters und der neugegründeten Universität. Verstärkt wurde diese Ausrichtung durch ein wirtschaftlich und kulturell aktives Judentum, dessen meist deutschsprachige Angehörige ein Drittel der Stadtbevölkerung ausmachten.
Das Ende des 1. Weltkrieges bedeutete auch das Ende der bisherigen Kultursynthese. Was von ihr dennoch überlebte, wurde in den Kämpfen, Verfolgungen und Vertreibungen des 2. Weltkriegs ausgelöscht. Nur das Stadtbild blieb. Und es entstand, in enger Bindung an die deutsch-jüdische Literatur, der "Mythos Czernowitz". Die Geburtshäuser der heute bekanntesten Autoren, Rose Ausländer und Paul Celan, sind noch in der Stadt zu finden, "wo Menschen und Bücher lebten" (Celan).

Kurs abgeschlossen Kulturnacht: Persischer Rap (172-11001)

ab Fr., 15.9., 19.00 Uhr
Dozent: Amirhooshang Vaziri

Musik und Gesang beim Kulturparcours 2017
Zwei Auftritte: 19:00 - 19:15 Uhr und 22:30 - 23:00 Uhr

Kurs abgeschlossen Kulturnacht: Salsa (172-11002)

ab Fr., 15.9., 20.30 Uhr
Dozentin: Katja Schlegel

Tanz,
Auftritt von 20:30 - 20:45 Uhr

Kurs abgeschlossen Kulturnacht: Traditionelle und moderne syrische Lieder (172-11003)

ab Fr., 15.9., 20.45 Uhr
Dozentin: Anwar Banna

Musik und Gesang beim Kulturparcours 2017,
Auftritte von 20:45 - 21:00 Uhr und von 22:00 - 22:30 Uhr