Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm

Der Biber ist zurück


Führung durch ein Biberrevier

Seit einigen Jahren kann man in unserer Heimat wieder Spuren entdecken, die über 150 Jahre verschwunden waren. Trittsiegel, Dämme und charakteristische Nagespuren an Bäumen sprechen eine deutliche Sprache: Der Biber ist zurück. Am Samstag, 8. Juni, bietet die vhs Biberach von 14 bis 16 Uhr eine Führung durch ein Biberrevier an.

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgestorben, hat er sich Süddeutschland zurückerobert.  Der Biber war ursprünglich bei uns überall verbreitet und fester Bestandteil der heimischen Natur. Er genießt als streng geschützte Art wie auch seine Bauten, wie Dämme und Burgen, besonderen rechtlichen Schutz. Für die Natur ist er von besonderer Bedeutung, da er in seinem Lebensraum zu einer deutlichen Erhöhung der Strukturvielfalt beiträgt. So entstehen neue Lebensräume für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren. Damit kämpft er wie kein anderes Tier gegen eine der großen Bedrohungen unserer Zeit an, den dramatischen Rückgang der

Biodiversität. Andererseits sorgt das fleißige Tier mit seinen Aktivitäten in unserer intensiv genutzten Landschaft immer wieder für Konflikte und wirkliche Probleme. Das Land hat seit einigen Jahren ein Bibermanagement eingerichtet, das aus ehrenamtlichen Beratern im Landkreis, den Mitarbeitern der Landratsämter und Biberbeauftragten der Regierungspräsidien besteht. Damit soll über den Biber und seine interessante Lebensweise informiert und bei auftretenden Problemen Hilfe und eine nachhaltige Problemlösung angeboten werden. Die Führung leitet Franz Spannenkrebs, Biberbeauftragte im Regierungspräsidium Tübingen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung vorab ist aber notwendig hier, per Mail unter vhs@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51-338.

 

Foto vorhanden


Zurück