Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm

Vom vhs-Kurs in den Job


Projekt läuft noch bis Ende 2024.

Der Fachkräftemangel ist auch in Oberschwaben zu spüren: In Biberach sind zwar international tätige Unternehmen vor Ort – allerdings gibt es in mehreren Branchen viele unbesetzte Stellen. Deshalb existiert an der vhs Biberach seit September 2023 das Projekt „Wegweiser in den Beruf – Vom Integrationskurs in den Job“. Dabei werden gezielt Teilnehmende der vhs-Integrationskurse angesprochen: Diese erhalten am Ende des Kurses Einzelcoachings und werden unter Einbeziehung lokaler Arbeitgeber niederschwellig beim Einstieg in den Beruf unterstützt.

Zwei Dutzend Teilnehmerinnen haben seit dem Start des Projekts bislang in den letzten Modulen ihres Integrationskurses die Möglichkeit genutzt Einzelcoachings zu absolvieren. „Wir stellen das Projekt in den Kursen vor – und Interessierte haben die Möglichkeit, sich sofort anzumelden oder sie können im Nachgang auf mich zukommen“, sagt der städtische Integrationsbeauftragte, Daniel Poßeckert, der das Projekt gemeinsam mit Doris Abt, Fachbereichsleiterin Deutsch bei der vhs, leitet. Eine Psychologin analysiert mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern online oder in einem persönlichen Gespräch wie der eigene Lebensweg weitergehen kann. „Wir möchten dazu ermutigen, sich Gedanken über die eigene Zukunft zu machen und erste Schritte auf dem Arbeitsmarkt zu wagen“, so Poßeckert.

Der zweite Teil des Projekts sind Gruppenangebote: Lokale Unternehmen stellen sich in den Integrationskursen vor. „Außerdem bieten wir Bewerbertrainings an und auch die Arbeitsagentur kommt in die Kurse“, sagt Doris Abt. Alter und Nationalität der Projektteilnehmenden sind bunt gemischt – so wie auch die Teilnehmenden der Integrationskurse. Das Projekt läuft noch bis Ende 2024: „Wir hoffen, dass wir bis dahin vielen Teilnehmenden unserer Integrationskurse helfen können, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen“, so Abt.

Die vhs hat sich mit dem Projekt „Vom Integrationskurs in den Job“ erfolgreich für das Förderprogramm „Innovationsimpulse“ des Kultusministeriums beworben – Ziel ist es die Teilnahme an Weiterbildung zu erhöhen und die Ansprache von neuen Zielgruppen zu fördern. Das Projekt wird aus Mitteln der Weiterbildungsoffensive „WEITER.mit.BILDUNG @ BW“ vom Kultusministerium gefördert.


Zurück