Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm

Foto: privat.

vhs-Kunstherbst 2021


Mitte November gibt es viele Workshops zu Fotografie, Skulptur und Malerei.

Auch in diesem Jahr findet der vhs-Kunstherbst statt: An einem Wochenende gibt es gleich mehrere Intensiv-Workshops.

HörNest - Skulptur und Hören

Im Zentrum des Wochenendworkshops steht das Hören und die Transformation des Gehörten in eine Skulptur aus Holz. Experimentell will Dozentin Mirja Wellmann mit den Teilnehmern akustische Landschaften einfangen und in einer Skulptur Ausdruck verleihen. Zuerst erkunden sie gemeinsam die Umgebung und notieren alles. Die Gruppe setzt zeichnerisch das Gehörte in Wellen-, Punkt- und Linienformen um und nimmt die Einflüsse mit in die Holzwerkstatt. Anschließend übertragen sie die zeichnerischen Höreindruck in Abfallholz, anschließend wird die Skulptur gesägt und bemalt. Es kann eine Wand- oder eine stehende Skulptur entstehen (Größe ca. 50 cm).  Am Ende ist ein akustisches Abbild eines Ortes in Form einer Skulptur entstanden.

Mitbringen sollten die Teilnehmer: Bleistift, Papier/Block zum Zeichnen DIN A4, Acrylfarben, Borstenpinsel, Mallappen, Wassergefäß. Materialgeld für Holz und Holzleim in Höhe von 30 Euro werden vor Ort von der Dozentin eingesammelt.

 

Malen in Acryl: Thema Baum

Was ist ein Baum, was ist ein Bild? Durch kleine Übungen, Versuche, Spielereien wird die Hand gelockert, der Blick geweitet und das Sehen geschärft für Ausschnitte, Details oder das Ganze, für Rhythmus, Verästelung, Ausdruck. Eigenschaften und Vielfalt der Acrylfarbe werden gezeigt und kennengelernt. Kompositionsübungen, Beispiele aus der Kunst und Methoden zur Bildfindung sollen zur individuellen Entscheidung führen, in welche Richtung das eigene Baumbild gehen kann: realistisches Abbild, vereinfachter Ausschnitt oder abstrahierte Naturstruktur.

Mitbringen sollten die Teilnehmer: Acrylfarben (z. B. Amsterdam: Standard 250 ml oder Expert 150 ml, Weiß 500 ml), übliche Malutensilien, günstiger Schwamm, Zeichenpapier (ca. A2), Bleistifte (2B), Radiergummi, Spitzer, Grafitstifte, Zeichenkohle, eventuell Ölpastell (z. B. Jaxon) und/oder Pastell, Kreppband, 2 Leinwände (nicht zu klein, z. B. 80 x 100 cm, höchstens bis ca. 1 x 1,5 m). Weiteres Material (Acrylbinder, Steinmehle) wird vom Dozenten mitgebracht, Zusatzkosten ca. 10 EUR.

 

Fotografischer Impressionismus

Mit dem Handy fotografieren Dozent Wolf Nkole Helzle mit den Teilnnehmern die Menschen und die Stadtlandschaft von Biberach. Aus diesem Material werden mittels Photoshop und qua hauchdünner Schichtungen Arbeiten mit malerischer Qualität entstehen. Dazu sollen sowohl die Teilnehmer aller Kurse portraitiert (und möglichst noch weitere Personen) werden, außerdem wird die Gruppe Wege durch Biberach ebenfalls per Handy fotografisch dokumentieren.

Mitbringen sollten die Teilnehmer: Smartphone samt Ladekabel (und viel Entdeckerlust), Laptop. Grundlagen in Photoshop sind ebenfalls Voraussetzung. 
 

Das Bild entsteht im Kopf -  Peoplefotografie / Portraits

Jeder will ein gutes Bild. Der Fotograf möchte es und der Portraitierte möchte es auch. Was führt dazu einen Einklang über diese Vorstellung zu finden. Die Teilnehmer lernen die technischen Grundlagen der Fotografie. Im praktischen Umgang mit der Technik zeigt Fotograf Martin Zwick, wie Interessierte Theorie mit Praxis verbinden, wie Licht und Schatten sowie verschiedene Techniken die Sichtweise verändern. Außerdem bekommen Teilnehmer Einblicke in die Deutung von Körpersprache und in die Bildbearbeitung.

 

Alle Veranstaltungen finden in der vhs jeweils am Samstag, 13. November, von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag, 14. November, von 10 bis 15 Uhr statt. Jeder Workshop kostet 149 Euro. 

Anmeldungen sind möglich unter www.vhs-biberach.de, per Mail unter vhs@biberach-riss.de und unter 07351/51338.


Zurück