Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm

Digitale Reise nach Spanien

Vhs bietet die Reihe "Weltreise durch Wohnzimmer" an.


Manchmal ist ein fremdes Land nur einen Mausklick entfernt. Bei der „Weltreise durch Wohnzimmer“ haben sich jüngst trotz Corona Reisende auf den Weg nach Spanien begeben – natürlich nur digital. In der neuen Reihe der Volkshochschule (vhs) Biberach stellen Menschen ihre Heimat vor und kochen mit den Teilnehmern.

Lorea Navea Atorrasagasti ist im Norden Spaniens geboren und aufgewachsen, seit einigen Jahren lebt sie mit ihrem Mann in Biberach. Für die Reihe „Weltreise durch Wohnzimmer“ hat sie eine Handvoll Reiselustige in ihre Küche eingeladen. Weil das persönlich gerade nicht geht, läuft das Ganze digital ab. „Ich freue mich, dass ihr alle da seid“, sagt Lorea Navea Atorrasagasti und lächelt in die Kamera.

In den folgenden zwei Stunden erzählt sie von ihrer Heimat, dem Baskenland, und die Teilnehmer stellen Fragen: Ganz so, als würden alle gemeinsam an einem Tisch sitzen. Sie lernen die Familie von Navea Atorrasagasti kennen, erfahren mehr über die baskische Sprache und probieren sich an einem typisch spanischen Essen, einem Omelett. „Bei uns heißt das Gericht Tortilla. Diesen Snack kann man in Spanien eigentlich in jeder Bar und zu jeder Tageszeit bestellen“, so Navea Atorrasagasti. Die Teilnehmer kochen ein klassisches spanisches Omelett mit Kartoffeln, es gibt allerdings auch Tortillas, die mit Spinat oder Ziegenkäse verfeinert werden.

Die Reihe „Weltreise durch Wohnzimmer“ hat Catrin Geldmacher aus Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen vor zehn Jahren ins Leben gerufen. „Mir war und ist es wichtig, mit dem Projekt zur Völkerverständigung beizutragen“, sagt Geldmacher. Sie versteht die Veranstaltungen, die in verschiedenen Städten deutschlandweit über Volkshochschulen oder andere Institutionen angeboten werden, als ein kleines Stück Friedensarbeit.

Normalerweise findet die Reihe tatsächlich in fremden Wohnzimmern statt, Corona machte es nötig, die Veranstaltungen digital durchzuführen. So kommen nicht nur Menschen verschiedener Kulturen ins Gespräch – es nehmen auch Menschen aus ganz Deutschland teil. Elke Kalinowski aus Bad Salzuflen beispielsweise ist schon zum 22. Mal bei der „Weltreise durch Wohnzimmer“ dabei. „Es ist jedes Mal wieder spannend“, sagt sie. „Wenn man drei Mal nach Spanien reist, ist es drei Mal anders – die Reiseleiter geben dem Ganzen immer eine individuelle Note.“

Die nächste digitale „Reise durch Wohnzimmer“ an der Volkshochschule Biberach führt nach Indien und findet am Samstag, 24. April, von 11 bis 13 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Eine Anmeldung ist hier möglich oder unter 07351/51338.