Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm

Ausstellung von Gerda Fuchs im Foyer der vhs

Noch bis zum 21. Oktober stellt Gerda Fuchs im Foyer der vhs unter dem Titel „Farbe trifft Form - Form trifft Farbe“ einen Ausschnitt ihrer künstlerischen Arbeiten aus.

Die Ausstellung ist im Eingangsbereich der Volkshochschule zu sehen. Die Arbeiten zeigen zwei Schwerpunkte und stellen zwei unterschiedliche Herangehensweisen an Künstlerisches Schaffen vor.

Der erste Bereich der Ausstellung zeigt eine kleinformatige Serie mit experimentellen Werken aus der Technik der Malerei-Collage. Es handelt sich hierbei um ein aleatorisches Verfahren, das stark vom Zufall bestimmt ist. Im Prozess der Formgebung findet eine Deutung statt, und die spontan aufgeleimten Materialien, wie Papier oder Stoffreste erfahren eine Gegenständliche Deutung. So wird aus einem zerknautschtem Rechteck ein Ruhekissen. Die Deutungen wurden direkt in die nasse Farbe, der meist türkisfarbenen Hintergrundfläche eingraviert. Ein weiteres Mittel der gezielten Formgebung sind Umriss- und Binnenlinien, teils als schwarze Linie, teils in metallischen Tönen. Nicht alle Collagearbeiten erfahren eine gegenständliche Deutung, manche bleiben einfach so stehen als kecke kleine Figuren, mit durchaus plastischem Charakter. Die kleinformatige Serie in Terrakotta-Türkis-Tönen zeigt eine frische, spontane Herangehensweise an kreatives Arbeiten. Und ist ein möglicher Zugang, der viel Spielraum für Imagination und künstlerischer Vorstellungskraft lässt.

Der zweite thematische Bereich der Ausstellung zeigt landschaftliche Motive in und um Biberach. So sind hier Arbeiten zu sehen, die durch Skizzieren und Malen unter freiem Himmel entstanden sind. Beim letzten Sommer-Workshop ging es um das Finden und Skizzieren einfacher Motive vom Gigelbergpark. Hier ging es nicht um Perfektion, sondern um spontanes lockeres Arbeiten. Auch die gezielte Reduktion der Farbpalette auf wenige Farbtöne im Bild war ein Anliegen. Bei den Arbeiten unter freiem Himmel geht es auch nicht um fotographische Genauigkeit, sondern vielmehr um das Zusammenspiel einfacher Elemente zu einer Komposition wie ein paar Bäume, ein Weg oder ein Gebäude.

Auch hier handelt es sich um eine Mischtechnik, überwiegend mit Acrylmalerei, sowie zeichnerischen Elementen mit Graphit – oder Buntstiften.

Die Arbeiten laden zum Betrachten, aber auch zum eigenen kreativen Schaffen ein.

Gerda Fuchs ist langjährige Dozentin an der vhs Biberach. Sie bietet auch in diesem Semester zahlreiche Kurse im vhs Semesterprogramm an.

 

Weitere Ausstellungen in Planung.