Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm

Im Treppenhaus der vhs werden in Form einer raumhohen Installation des Ikebana-Vereins, nach einer Idee von Corinna Dintheer, u. a. Fotos der damaligen Ereignisse ausgestellt.

Die Schulklasse 3b der Birkendorf-Grundschule unter der Leitung von Renate Knauß zeigt, wie sie sich das Leben im Jahr 2068 vorstellt und welche Visionen sie hat.

16.04. - 31.05.2018: Rauminstallation zum Kulturleitthema 1968 - 2018 - 2068

09.07. - 27.07.2018: Freiheit und ich

Wanderausstellung der Nemetschek-Stiftung, München, zu den Freiheitsrechten.

Eine Fotoausstellung für gegenseitiges Verständnis.
Ahmet Arpads Reisen führten ihn nach Irland, Ägypten, Israel, Nepal, vor allem aber in die entferntesten Regionen der Türkei. Die "Menschenlandschaften" wurden bisher in über 35 Einzelausstellungen in Deutschland und der Türkei gezeigt. Das Motto lautet immer: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Mit den in einem Zeitabschnitt von 15 Jahren entstandenen Bildern möchte Ahmet Arpad nicht nur dem Betrachter seine Heimat näherbringen, auch seinen Landsleuten in Deutschland ein Gefühl der Akzeptanz und Zugehörigkeit vermitteln. Auch das gegenseitige Verständnis untereinander soll durch die Ausstellung gestärkt werden. Es sind authentische, ehrliche, offene, meistens mitten aus dem Leben gegriffene Fotos der Menschen in der Türkei.

12.06. - 06.07.2018: Ausstellung Zeichenkurs Hartmut Hahn

30.04. - 11.06.2018: Ausstellung Holzschnittkurses Hedda Lintner

09.04. - 27.04.2018: Fotofreunde Biberach und Valencer Kollegen

19.02. - 23.03.2018: Ahmed Arpad - Menschenlandschaften

Eine Fotoausstellung für gegenseitiges Verständnis.
Ahmet Arpads Reisen führten ihn nach Irland, Ägypten, Israel, Nepal, vor allem aber in die entferntesten Regionen der Türkei. Die "Menschenlandschaften" wurden bisher in über 35 Einzelausstellungen in Deutschland und der Türkei gezeigt. Das Motto lautet immer: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Mit den in einem Zeitabschnitt von 15 Jahren entstandenen Bildern möchte Ahmet Arpad nicht nur dem Betrachter seine Heimat näherbringen, auch seinen Landsleuten in Deutschland ein Gefühl der Akzeptanz und Zugehörigkeit vermitteln. Auch das gegenseitige Verständnis untereinander soll durch die Ausstellung gestärkt werden. Es sind authentische, ehrliche, offene, meistens mitten aus dem Leben gegriffene Fotos der Menschen in der Türkei.

Im Treppenhaus der vhs werden in Form einer raumhohen Installation des Ikebana-Vereins, nach einer Idee von Corinna Dintheer, u. a. Fotos der damaligen Ereignisse ausgestellt.

Die Schulklasse 3b der Birkendorf-Grundschule unter der Leitung von Renate Knauß zeigt, wie sie sich das Leben im Jahr 2068 vorstellt und welche Visionen sie hat.

Wanderausstellung der Nemetschek-Stiftung, München, zu den Freiheitsrechten.