Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Demnächst / Nächster Monat
Seite 1 von 6

Kurs abgeschlossen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Generalvollmacht (192-10506)

ab Mi., 22.1., 20.00 Uhr
Dozent: Roland Huchler

Ein Unfall oder eine schwere Krankheit führen leider häufig dazu, dass der Betroffene nicht mehr in der Lage ist, wichtige Entscheidungen selbst zu treffen. Dagegen kann durch entsprechende Verfügung vorgebeugt werden. Im Seminar werden Möglichkeiten aufgezeigt.
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Generalvollmacht sollen dafür Sorge tragen, dass Personen des Vertrauens die notwendigen Entscheidungen übernehmen können.

Kurs abgeschlossen Knochenstarke Ernährung - Kalzium lecker verpackt (192-10723)

ab Mi., 15.1., 14.00 Uhr
Dozentin: Liselotte Rieger

Kalzium spielt bei Osteoporose als der wichtigste Knochenbaustein eine besondere Rolle - daher benötigt unser Körper für die optimale Versorgung der Knochen genügend davon. Osteoporose-orientierte Ernährung heißt also auf Mineralstoffe achten und vor allem auf ausreichend Kalzium. Er ist der wichtigste Knochenbaustein, nur, es muss auch richtig eingebaut werden. Zur Ernährung sollte man wissen, dass Milch, Käse oder Gemüse über mit viel Calcium verfügen. Wenn Sie also Ihren Knochen Gutes tun wollen, dann kombinieren Sie Vitamin-D-Ergänzungen mit einer gesunden, calciumreichen Ernährung. Und vor allem: sorgen Sie für ausreichend aktive Bewegung. ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Kurs abgeschlossen Meine Stärken nutzen! (192-10788)

ab Sa., 18.1., 9.00 Uhr
Dozentin: Elisabeth Ott

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen Stärken verstehen und in Einklang mit den Stärken anderer bringen. Ein Einzelner verfügt selten über alle Fähigkeiten, Kompetenzen, Präferenzen, um dauerhaft und mit Freude Leistung und neue Möglichkeiten in die Realität zu bringen. Dazu brauchen wir uns gegenseitig, um herausragende Dinge zu schaffen. Mit einem Persönlichkeitsprofil erhalten Sie neues Wissen, viel Inspiration und Anregungen. Sie lernen ein Werkzeug kennen, das Ihnen künftig neue Horizonte an Möglichkeiten in Kommunikation, Führung und motivierender Zusammenarbeit eröffnet. Eine Gebühr für die ausgegebenen Skripte in Höhe von 3 EUR ist im Seminarpreis enthalten.

Anmeldung möglich Förderung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit (192-10792)

ab Fr., 17.1., 19.15 Uhr
Dozent: Dr. Georg Laub

Wir haben alle eine höchst individuelle Persönlichkeit, die sich permanent entwickelt und verändert. Was vielen Menschen aber nicht bewusst ist, dass wir diesen Entwicklungs- und Veränderungsprozess auch konkret in die Hand nehmen und ihn selbst gestalten können. Wir haben alle grundsätzlich die Möglichkeit, unser Leben positiv und dennoch realistisch sehen, uns für oder gegen etwas entscheiden zu können. Wenn wir wissen, was wir wollen, können wir anspruchsvolle Ziele auch umsetzen. Wenn wir wissen wer wir sind, dann können wir auch konkrete Vorstellungen darüber entwickeln, wer wir sein und werden wollen. All dies ist oft nur eine Frage dahingehend, ob wir über Techniken verfügen, uns Ziele zu setzen und uns auch in schwierigen Situationen mit Kraft und Energie aufzutanken. Wir alle können kritische Lebensphasen konstruktiv gestalten und gestärkt daraus hervorgehen. Wir können den Zauber der Sprache erkennen und andere Menschen für uns gewinnen.
Wir können durchaus über uns selbst hinausgehen, an großen Aufgaben wachsen und uns daran entwickeln.
Wir können die Sensibilität gegenüber uns selbst schärfen und dadurch auch besser die Reichhaltigkeit und Vielfalt des Lebens erkennen.

Kurs abgeschlossen Wege aus der Grübelfalle entdecken (192-10793)

ab Do., 9.1., 18.30 Uhr
Dozentin: Iris Espenlaub

Wer kennt es nicht: Belastende Gedanken, die sich im Kreis drehen, unendliche Überlegungen beim Einschlafen oder solche, die zu keinem Ergebnis führen. Unabhängig vom Anlass wirken zu viele überflutende Gedanken blockierend und können in einen Strudel von negativen Wahrnehmungen reißen. Dauerhaft kann damit die Lebensqualität massiv beeinträchtigt werden. Um einen persönlichen Weg aus der Grübelfalle zu finden geht es in diesem Seminar darum, Grundmuster und verschiedene Ansatzpunkte kennenzulernen. Eine Gebühr für das Begleitmaterial in Höhe von 2 Euro ist im Seminarpreis enthalten.

Kurs abgeschlossen BIBERACH WEITER BAUEN (192-11122)

ab Fr., 17.1., 19.00 Uhr
Dozent: Christian Kuhlmann

Die Veranstaltungsreihe BIBERACH WEITER BAUEN beschäftigt sich mit unterschiedlichen Themen der Stadtplanung und des Bauens in Biberach. Dabei stellt Baubürgermeister Christian Kuhlmann die Entwicklungen und Projekte vor. In der aktuellen Veranstaltung geht es um das Arbeits- und Investitionsprogramm der Stadt Biberach.
Welche bedeutenden Investitionsvorhaben im Bereich Städtebau, Tiefbau und Hochbau sind kurz bis mittelfristig vorgesehen? Im Arbeits- und Investitionsprogramm der Stadt Biberach, das vom Dezernat Planen und Bauen jährlich dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt wird, sind sämtliche geplanten und angedachten bedeutenden Investitionsprojekte aufgelistet und zeitlich eingeordnet. Baubürgermeister Kuhlmann wird  im Rahmen der Gesprächsreihe BiberachWeiterBauen das aktuelle Programm vorstellen. Dieses ist auch Grundlage der jetzt beginnenden Haushaltsplanberatungen des Gemeinderates. Das Investitionsvolumen der Stadt ist bezogen auf die Stadtgröße sehr hoch, im Durchschnitt werden 20-30 Mio. Euro pro Jahr im Baubereich investiert. Herr Kuhlmann wird an diesem Abend die einzelnen Projekte kurz erläutern und die dahinterliegende Strategie darstellen. Es gibt darüber hinaus ausreichend Raum für einen Austausch zu diesem Themenbereich.
ANMELDUNG ERWÜNSCHT!!

Plätze frei Ganz nah bei Eichendorff mit Gedichten und Liedern (192-20105)

ab Fr., 24.1., 19.00 Uhr
Dozent: Gunther Dahinten

Er gilt als Vollender der deutschen romantischen Dichtung und ist auch heute, in einer nicht mehr so romantischen Zeit, noch gegenwärtig: Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857). Der vhs-Abend ruft in Erinnerung, dass Eichendorff eine vielseitige Persönlichkeit war: im Beruf preußischer Beamter, doch seinen Namen hat er als Autor mit Empfindungsstärke und intensivem Sprachgefühl. Seine Kindheit in Oberschlesien prägte seinen Naturbezug und wurde zur Basis für seine Lyrik und Prosa, die durch Naturverbundenheit, sprachliche Dichte, menschliche Stimmungen und auch Humor gekennzeichnet ist. Emotion ist bei Eichendorff nicht süßlich. Seine Sprache und sein Denken machen ihn zeitlos. Berühmte Komponisten wie Mendelssohn, Schumann oder Brahms haben ihn vertont. Zum Eichendorff-Abend gehören außer einem Lebensbild, Gedicht-Vorträgen und den Hinweisen auf Novellen wie den berühmten „Taugenichts“ auch Liedvertonungen – doch es sind Kompositionen, die ganz neu und in Biberach entstanden sind. Der Gitarrist und Komponist Roland Boehm hat fünf Eichendorff-Gedichten Melodien gegeben, gesetzt für Singstimme und Gitarre, Lieder in romantisch-melodischer Empfindung, die nun ihre Uraufführung erleben. Gunther Dahinten, der auch über Eichendorff spricht, singt sie, und Roland Boehm begleitet auf der Gitarre.



Der Zeichenkurs "zum Bleistift" stellt vielfältige und raffinierte zeichnerische Techniken vor. Aus dem guten alten Bleistift lässt sich so manches herauslocken, vom gekonnten Duktus bis zur effektvollen Schraffur. Sie haben in diesem Zeichenkurs die Möglichkeit, Ihre technischen Fähigkeiten zu erweitern und ihre eigene künstlerische Handschrift zu entwickeln. Das Programm ist abwechslungsreich aufgebaut. Ziel ist es, mehr Freiheit und Sicherheit im Umgang mit dem Medium Bleistift zu bekommen.
Bitte mitbringen: Bleistifte (HB, 2B, 5B), Zeichenblock DIN A3, Radiergummi und Spitzer.

Kurs abgeschlossen Zeichnen mit Kohle (192-20512)

ab Sa., 11.1., 9.30 Uhr
Dozentin: Gerda Fuchs

Die Kohlezeichnung bietet eine Vielzahl von kreativen Möglichkeiten, von der spontanen Skizze bis zur ausgefeilten Schablonenmischtechnik. In diesem Kurs beschäftigen wir uns in erster Linie mit den Effekten der Licht- und Schattenwirkung. Ebenso eine wichtige Rolle spielen die Gesetze der Perspektive, der Räumlichkeit und der Plastizität. Wer gerne mal etwas Neues ausprobieren möchte und es liebt, schnelle und effektvolle Ergebnisse zu haben, der ist hier in diesem Kurs genau richtig.
Bitte mitbringen: Zeichenkohle, Graukreiden, Zeichenblock (DIN A3), Fixierspray und Malerkittel.

Kurs abgeschlossen Kunst und Achtsamkeit - Yoga und Malerei (192-20521)

ab Sa., 18.1., 9.00 Uhr
Dozentin: Claudia Schütz

Die Yogaeinheit beginnt mit ein paar Haltungen (asanas), um uns unseren Körper bewusst zu machen; über Atemübungen (pranayama) stabilisieren und beruhigen wir unseren Geist. Wir etablieren eine wache Ruhe, aus der heraus sich dann Klarheit, Konzentration und Kreativität entwickeln können. Mit einer Meditation lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf das Wesentliche, um natürliches und wundervolles Potenzial an Kreativität schöpfen zu können. Die in den vorangegangenen Yogaübungen erworbene Ruhe und Konzentration bildet den Ausgangspunkt für die Arbeit mit verschiedenen Pinseln, Tusche und geeigneten Farben. Übungen in anfänglicher (meditativer) Absichtslosigkeit gehen in konkrete künstlerische Aufgaben über wie die Darstellung einer Pflanze in ihrem Wachstum oder einer Landschaft in ihrer Grundform.
Der Tag beginnt mit Yoga von 9 Uhr bis 10:30 Uhr im Raum 25 und wird dann mit dem künstlerischen Teil im Anschluss im Raum 08 der vhs weitergeführt.



Seite 1 von 6