Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 17.02.2020:

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Selbststeuerung durch Selbsthypnose (201-10791)

ab Mo., 17.2., 19.15 Uhr
Dozent: Dr. Georg Laub

Hypnose, wenn Sie dieses Wort als unbedarfter Mensch hören, dann denken Sie vermutlich an die Show- und Bühnenhypnose und die damit verbundenen Effekte. Falls Sie nur dieses Bild der Hypnose kennen, dann sind Sie zu Recht skeptisch. Hypnose ist jedoch eine uralte Psychotechnik der Menschheit. Jeder von uns ist jeden Tag mehrfach in einem hypnotischen Zustand und weiß es nur nicht. Hypnose ist eine sehr machtvolle Psychotechnik, die Sie relativ leicht erlernen und zu Ihrem eingenen Nutzen einsetzen können. Hypnose wird mit großem Erfolg im Leistungssport, in der Medizin und auch im therapeutischen Kontext eingesetzt. Hypnose wird auch eingesetzt, um persönliche Ziele wie eine Raucherentwöhnung oder eine Gewichtsreduzierung zu erreichen. Diese Technik kann ebenso für jedes andere Lebensziel erfolgreich eingesetzt werden. Dieser Kurs macht Sie mit den grundsätzlichen Techniken der Hypnose vertraut, zeigt Ihnen auf, welche Potenziale und Möglichkeiten dahinterstecken und will Sie dazu ermuntern, diese Technik zu Ihrem Wohle und für Ihre Entwicklung gezielt zu nutzen. Der Kursleiter ist zertifizierter Hypnosecoach und verfügt über Erfahrung im Einsatz dieser Psychotechnik.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Liegematte und Decke.

fast ausgebucht Das Haiku - Eine Einführung in Theorie und Praxis (201-20130)

ab Mo., 17.2., Uhr
Dozent: Thomas Opfermann

In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der wohl beliebtesten Lyrikform der japanischen Dichtung kennen: geschichtlicher Ursprung, die Besonderheiten des Haiku in der deutschen Sprache, seine charakteristischen Kennzeichen und Stilmittel. Anhand von Beispielen bekommen Sie ein Gefühl für den Charakter eines gelungenen Haiku, den formalen Aufbau, das Spiel der Assoziationen, die Bedeutung der Jahreszeitwörter etc. Das theoretische Grundwissen vermittelt Ihnen ein PDF-Dokument mit einer Vielzahl an Beispielen. Im Anschluss bearbeiten Sie die zugehörigen Übungen, verfassen erste eigene Haiku und senden das Ganze zur Begutachtung an den Dozenten (postalisch oder per E-Mail). Hierzu erhalten Sie innerhalb einer Woche ein qualifiziertes Feedback. Auf dieser Basis haben Sie im Anschluss die Möglichkeit, die Thematik im direkten Austausch mit dem Dozenten (Telefon und/oder E-Mail) zu vertiefen.
Termin: Der Start ist innerhalb des Semesters individuell möglich. Eine Woche nach Einsendung der Übungen erhalten Sie ein erstes Feedback. Per E-Mail, der weitere Austausch kann innerhalb des Semesters frei
vereinbart werden.
Dauer/Umfang: 4 einzeln zu bearbeitende Kurspakete, jeweils bestehend aus:
mind. 45 min. selbstständiges Studium des Lehrmaterials (ca. 30 Seiten)
ca. 45 min. selbstständige Bearbeitung der Übungen
30 min. abschließ. Austausch mit dem Dozenten (Telefon und/oder E-Mail)

Die Kursgebühr beinhaltet 4 x Lehrmaterial als PDF-Dokument, 4 x Feedback zu den
Übungen als E-Mail, 4 x 30 min. weiterer Austausch (Telefon, Chat oder E-Mail)
Voraussetzungen: Internetzugang, E-Mail-Adresse, Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten (z. B. AcrobatReader).
Kursleitung: Thomas Opfermann, Redaktionsmitglied "SOMMERGRAS" der Deutschen Haiku-Gesellschaft
(DHG), Studium der Kulturwissenschaften (Literaturgeschichte/Philosophie), Publikation von Haiku und Kurzgeschichten in diversen Anthologien.

Anmeldung möglich Kurzgeschichten - Von der Idee bis zur Publikation (201-20131)

ab Mo., 17.2., Uhr
Dozent: Thomas Opfermann

Sie möchten endlich eine Kurzgeschichte schreiben? Sie haben schon erste Schreiberfahrung und möchten Ihrem Werk den letzten Schliff geben? In diesem Kurs bekommen Sie das notwendige theoretische Rüstzeug in Form eines PDF-Dokuments vermittelt und setzen dieses gezielt in Übungen und ggf. in bereits vorliegenden eigenen Kurzgeschichten um. Die Übungsaufgaben/Kurzgeschichten senden Sie zur Begutachtung an den Dozenten. Innerhalb einer Woche erhalten Sie ein qualifiziertes Feedback und können das Erlernte in den nächsten Übungen direkt in die Praxis umsetzen. Am Kurs-/Semesterende besteht für jeden Interessierten die Möglichkeit, seine Geschichte in einer Anthologie (inkl. ISBN-Nummer, und damit über den Buchhandel beziehbar) zu veröffentlichen (Zusatzkosten 25 Euro, nicht in der Kursgebühr enthalten!).

Termin: Der Start ist innerhalb des Semesters individuell möglich. Eine Woche nach Einsendung der jeweiligen Übungen erhalten Sie ein erstes Feedback per E-Mail, der weitere Austausch kann innerhalb des Semesters frei vereinbart werden. Dauer/Umfang: 4 einzeln zu bearbeitende Kurspakete, jeweils bestehend aus:
mind. 45 min. selbstständiges Studium des Lehrmaterials (ca. 30 Seiten) Ca. 45 min. selbstständige Bearbeitung der Übungen 30 min. Austausch mit dem Dozenten (Telefon und/oder E-Mail)

Die Kursgebühr beinhaltet 4 x Lehrmaterial als PDF-Dokument, 4 x Feedback zu den
Übungen als E-Mail, 4 x 30 min. weiterer Austausch (Telefon oder E-Mail)
Voraussetzungen: Internetzugang, E-Mail-Adresse, Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten
(z. B. AcrobatReader).
Kursleitung: Thomas Opfermann, Redaktionsmitglied "SOMMERGRAS" der Deutschen Haiku-Gesellschaft
(DHG), Studium der Kulturwissenschaften (Literaturgeschichte/Philosophie), Publikation von Haiku und Kurzgeschichten in diversen Anthologien.

Anmeldung möglich Workshop "Kreatives Schreiben" (201-20132)

ab Mo., 17.2., Uhr
Dozent: Thomas Opfermann

Neben der Theorie des "Kreativen Schreibens" - Merkmale, Konzepte, Methoden - vermittelt dieser Kurs in vielen Praxisübungen einen Einblick in die Ausgestaltung und Durchführung der verschiedensten Übungen der unterschiedlichen Methoden. Die Übungsaufgaben senden Sie zur Begutachtung an den Dozenten. Innerhalb einer Woche erhalten Sie ein qualifiziertes Feedback und können das Erlernte in den nächsten Übungen direkt in die Praxis umsetzen. Am Kursende haben Sie den Kenntnisstand, mit den erlernten Methoden Ihre kreativen Schreibfertigkeiten zu trainieren und selbstständig zu erweitern.
Termin: Der Start ist innerhalb des Semesters individuell möglich. Eine Woche nach Einsendung der jeweiligen Übungen erhalten Sie ein erstes Feedback per E-Mail, der weitere Austausch kann innerhalb des Semesters
frei vereinbart werden.
Dauer/Umfang: 4 einzeln zu bearbeitende Kurspakete, jeweils bestehend aus:
mind. 45 min. selbstständiges Studium des Lehrmaterials (ca. 30 Seiten), ca. 45 min. selbstständige Bearbeitung der Übungen, 30 min. Austausch mit dem Dozenten (Telefon und/oder E-Mail)

Die Kursgebühr beinhaltet 4 x Lehrmaterial als PDF-Dokument, 4 x Feedback zu den
Übungen als E-Mail, 4 x 30min. weiterer Austausch (Telefon oder E-Mail)
Voraussetzungen: Internetzugang, E-Mail-Adresse, Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten
(z. B. AcrobatReader).
Kursleitung: Thomas Opfermann, Redaktionsmitglied "SOMMERGRAS" der Deutschen Haiku-Gesellschaft
(DHG), Studium der Kulturwissenschaften (Literaturgeschichte/Philosophie), Publikation von Haiku und Kurzgeschichten in diversen Anthologien.

fast ausgebucht Individuelle Autorenschulung - Kurzgeschichten/Haiku (201-20133)

ab Mo., 17.2., Uhr
Dozent: Thomas Opfermann

Sie schreiben Kurzgeschichten und/oder Haiku? Sie benötigen keinen Einsteigerkurs oder haben diesen bereits absolviert? Individuelles persönliches Feedback bekommen Sie im Rahmen dieser Autorenschulung. Sie senden max. 2 Kurzgeschichten bzw. max. 10 Haiku an den Kursleiter und bekommen innerhalb einer Woche ein erstes schriftliches Feedback. Auf dieser Grundlage tauschen Sie sich im Anschluss max. 30 Minuten persönlich per Webchat in der vhs Cloud oder per Telefon aus. So können Sie konstruktive Hinweise direkt in Ihren Texten umsetzen.
Termin: Der Start ist innerhalb des Semesters individuell möglich. Eine Woche nach Einsendung der Texte erhalten Sie ein erstes Feedback, der weitere Austausch kann innerhalb des Semesters frei vereinbart werden.
Dauer/Umfang: schriftliches Feedback sowie im Anschluss max. 30 min. Austausch mit dem Dozenten (Videochat/Telefon/Mail)
Die Kursgebühr beinhaltet das schriftl. Feedback und 30 min. weiterer Austausch per Videochat/Telefon/Mail)
Voraussetzungen: Internetzugang, E-Mail-Adresse, Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten (z. B. AcrobatReader). Die Kommunikation erfolgt bevorzugt über die vhs Cloud, Telefon und/oder E-Mail
Kursleitung: Thomas Opfermann, Redaktionsmitglied "SOMMERGRAS" der Deutschen Haiku-Gesellschaft (DHG), Studium der Kulturwissenschaften (Literaturgeschichte/Philosophie), Publikation von Haiku und Kurzgeschichten in diversen Anthologien







Die Kombination von geschnittenen Linien und farbigen Flächen, Schichtungen und Holzstruktur sollen Bausteine zur freien Komposition sein. Hier kann selbstständig gearbeitet werden. Bitte Einmalhandschuhe und Schürze mitbringen.
Material wird im Kurs abgerechnet.

Anmeldung auf Warteliste Power-Yoga (201-30134)

ab Mo., 17.2., 19.30 Uhr
Dozentin: Silke Letzgus

Power-Yoga ist eine Yogaform, von der Körper und Geist in vielfacher Hinsicht profitieren. Da die Übungen den Voraussetzungen der Ausübenden angepasst werden, wird Power-Yoga für eine breite Bevölkerungsgruppe anwendbar. Durch diese Modifikationen wird aus dem indischen traditionellen Yoga eine für die westliche Welt anwendbare Trainingsart. Power-Yoga ist eine Sportart, in der sowohl Körperkraft, Beweglichkeit wie auch Balance und Geist trainiert werden. Durch die Kombination von Posen, welche zu dynamischen Bewegungsabläufen verbunden werden, mit der richtigen Atemtechnik werden Körper und Geist trainiert und gestärkt. Wie bei allen Yogastilen, wird auch im Power-Yoga die mentale Ruhe und die innere Balance durch die Regelmäßigkeit in den Übungen gefördert. Dieser Kurs eignet sich besonders für Menschen, die mit Yoga einen Ausgleich zum Alltag suchen, gezielt Stress abbauen möchten und dabei ihren Körper auf natürliche Weise formen möchten.

Anmeldung auf Warteliste Power-Yoga (201-30138)

ab Mo., 17.2., 18.15 Uhr
Dozentin: Silke Letzgus

Power-Yoga ist eine Yogaform, von der Körper und Geist in vielfacher Hinsicht profitieren. Da die Übungen den Voraussetzungen der Ausübenden angepasst werden, wird Power-Yoga für eine breite Bevölkerungsgruppe anwendbar. Durch diese Modifikationen wird aus dem indischen traditionellen Yoga eine für die westliche Welt anwendbare Trainingsart. Power-Yoga ist eine Sportart, in der sowohl Körperkraft, Beweglichkeit wie auch Balance und Geist trainiert werden. Durch die Kombination von Posen, welche zu dynamischen Bewegungsabläufen führen und mit der richtigen Atemtechnik werden Körper und Geist trainiert und gestärkt. Wie bei allen Yogastilen, wird auch im Power-Yoga die mentale Ruhe und die innere Balance durch die Regelmäßigkeit in den Übungen gefördert.
Dieser Kurs eignet sich besonders für Menschen, die mit Yoga einen Ausgleich zum Alltag suchen, gezielt Stress abbauen möchten und dabei ihren Körper auf natürliche Weise formen möchten.

Anmeldung möglich Life Kinetik® - Impulsvortrag (201-30182)

ab Mo., 17.2., 19.00 Uhr
Dozent: Markus Wachter

Jeder Mensch nutzt seine 100 Milliarden Gehirnzellen anders, aber keiner schöpft die riesigen Möglichkeiten auch nur annähernd aus. Life Kinetik® ist eine neue Trainingsform, die das Gehirn mittels nicht alltäglichen kognitiven, koordinativen und visuellen Aufgaben fördert nach dem Prinzip: Bewegung ausführen, während zugleich das Gehirn gefordert wird. Das Prinzip des Konzepts ist ebenso einfach wie komplex und in seiner Trainingsform einzigartig. Life Kinetik® ist von jedermann durchführbar. Kinder werden kreativer, Schüler konzentrierter, Sportler leistungsfähiger, Berufstätige stressresistenter und Senioren aufnahmefähiger und geschickter im Umgang mit Gefahrensituationen.

Anmeldung möglich Qigong - Taijiquan - Fortgeschrittene (201-30284)

ab Mo., 17.2., 18.35 Uhr
Dozentin: Renate Jakob

Das Gute pflegen und das Schwache stärken - Qigong ist der Überbegriff für eine Vielzahl von chinesischen Gesundheitsübungen, welche die Pflege der Lebensenergie Qi fördern. Die Besonderheit von Qigong liegt darin, Geist, Körper und Atmung in der Übung miteinander zu vereinen. Die Bewegungs- und Entspannungsübungen aktivieren unsere Selbstheilungskräfte und wirken somit auf Pflege und Förderung der Gesundheit. Regelmäßiges Üben belebt und entspannt den ganzen Körper, schenkt bessere Konzentrationsfähigkeit und Ausgeglichenheit, lindert Beschwerden des Bewegungsapparates, hilft bei Kreislaufbeschwerden und Stress wird leichter bewältigt.
Für Teilnehmer mit Erfahrung. Eventuell Rücksprache mit der Kursleiterin.



Seite 1 von 2