Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 29.01.2019:

fast ausgebucht Kinder- und Jugendtheatertage: Das Traumfresserchen (182-20210)

ab Di., 29.1., 9.00 Uhr
Dozentin: Suzan Smadi

Prinzessin Schlafittchen aus Schlummerland kann nicht mehr schlafen, weil sie von bösen Träumen so geplagt wird. Da nützt es auch nichts, dass ihr Papa, der König, die besten Ärzte und sogar einen Zauberer kommen lässt. Von der Misere erfährt Engel Nummer 826 auf seiner Wolke. Und weil ihm ohnehin langweilig ist, beschließt er, beruflich umzusatteln und Schutzengel zu werden - natürlich bei Schlafittchen aus Schlummerland. Aber jedes Kind weiß: Böse Träume lassen sich nicht so leicht vertreiben. Wie unheimliche Gesellen treiben sie Nacht für Nacht im Dunkeln ihr Unwesen. Zum Glück gibt es aber jemanden, der böse Träume zum Fressen gern hat ...

Spiel: Suzan Smadi
Regie: Sigrun Nora Kilger
Dramaturgie: Stephanie Rinke
Co-Produktion von HÖR-und SCHAUbühne und FITZ, Zentrum für Figurentheater Stuttgart
Dauer: 50 Minuten

fast ausgebucht Kinder- und Jugendtheatertage: Das Traumfresserchen (182-20211)

ab Di., 29.1., 10.30 Uhr
Dozentin: Suzan Smadi

Prinzessin Schlafittchen aus Schlummerland kann nicht mehr schlafen, weil sie von bösen Träumen so geplagt wird. Da nützt es auch nichts, dass ihr Papa, der König, die besten Ärzte und sogar einen Zauberer kommen lässt. Von der Misere erfährt Engel Nummer 826 auf seiner Wolke. Und weil ihm ohnehin langweilig ist, beschließt er, beruflich umzusatteln und Schutzengel zu werden - natürlich bei Schlafittchen aus Schlummerland. Aber jedes Kind weiß: Böse Träume lassen sich nicht so leicht vertreiben. Wie unheimliche Gesellen treiben sie Nacht für Nacht im Dunkeln ihr Unwesen. Zum Glück gibt es aber jemanden, der böse Träume zum Fressen gern hat ...

Spiel: Suzan Smadi
Regie: Sigrun Nora Kilger
Dramaturgie: Stephanie Rinke
Co-Produktion von HÖR-und SCHAUbühne und FITZ, Zentrum für Figurentheater Stuttgart
Dauer: 50 Minuten

Anmeldung möglich Mein Lieblingstier aus Ton getöpfert (182-20610)

ab Di., 29.1., 16.00 Uhr
Dozentin: Ulrike Jost

Ob Katze, Hund oder Elefant, jeder hat ein Lieblingstier. Wir alle erfahren unsere Welt durch das eigene Tun und den Gebrauch all unserer Sinne. Das Material Ton ist sehr gut dafür geeignet die Sinne anzusprechen. Das Töpfern unterstützt die motorischen Fähigkeiten, bietet ein vielfältiges Tun. Material ist in der Kursgebühr enthalten.

Plätze frei Pilates-Faszien-Mix (182-30127A)

ab Di., 29.1., 18.30 Uhr
Dozentin: Martina Jeggle

Pilates-Faszien-Mix verbindet das sanfte, sehr effektive Ganzkörpertraining mit speziellen faszienbetonten Übungen. Ziel ist die Kräftigung der tiefen sowie großen Muskulatur, ein elastisches, gesundes Fasziengewebe, die Stärkung des Gleichgewichtes und eine verbesserte Körperwahrnehmung. Denn Muskeln und Faszien bilden immer eine Einheit. So trainiert, sorgen sie für mehr Spannkraft und schützen gleichzeitig vor Schmerzen.

Wir wissen, wann ein Kind laufen oder die ersten Worte sprechen sollte. Doch welche Fähigkeiten und Fertigkeiten soll ein Kind haben, damit der Start in die Schule gelingt?
An diesem Abend werden die motorischen Fähigkeiten, der Sprachentwicklungsstand und die soziale Entwicklungsvoraussetzung anhand der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen und auch der Einschulungsuntersuchung erklärt werden. Es geht nicht darum, "was soll mein Kind alles können", sondern darum, unseren Kindern Zeit, Hilfestellung und Unterstützung zu geben, damit sie sich zu einer eigenen und selbständigen Persönlichkeit entwickeln können.
Möglichst ohne "Freizeit"- oder Therapiestress sollen in diesem Vortrag Beispiele für eine spielerische kindliche Förderung im Familienalltag gegeben werden. Frau Dr. Angela Foldenauer, (Kinder- und Jugendärztin) Frau Irmgard Hefele-Wilhelm (Ergotherapeutin) und Frau Dr. Petra Hirt (Logopädin) werden diesen Abend gemeinsam gestalten und mit "Anschauungsmaterial" und vielen Tipps zur Verfügung stehen.



Kooperationsveranstaltung der Biberacher Grundschulen, der Kinder- und Jugendärzte in Biberach, des Schulamtes Biberach, der Stadt Biberach und STARK im Kopf.