Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 4 von 42

Kurs abgeschlossen Entscheidungen schnell und sicher treffen (182-10775)

ab Do., 29.11., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Täglich müssen wir Entscheidungen treffen, sei es beruflich oder privat. Manchmal einfache, manchmal komplizierte. Das fällt uns nicht immer leicht, da wir die Folgen oft nicht abschätzen können. Wie man zielgerichtet und mit System entscheidet, lernen Sie in diesem Seminar. Sie erfahren, welcher Entscheidungstyp Sie sind und wie Sie Ihre Stärken nutzen und Ihre Begrenzungen mit den passenden Techniken ausmerzen können. Außerdem lernen Sie durch eine Werteanalyse Ihre wichtigsten Werte kennen und wie Sie diese als inneren Kompass nutzen können, um den richtigen Weg einzuschlagen. Zudem bekommen Sie die wichtigsten Methoden an die Hand, die Sie zur bestmöglichen Entscheidung führen. Sie können so leichter und treffsicherer entscheiden.

Kurs abgeschlossen Digital Natives führen (182-10776)

ab Do., 15.11., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Die Generation Y (Ypsiloner, Millennials, Trophy Kids, 1980 - 1995 geboren) und die Generation Z (Zler, Post-Millennials, Generation Internet, 1995 - heute geboren). Viele Namen wurden für sie erfunden. Zusammen sind sie die Digital Natives, die digitalen Eingeborenen. Und bereits 2025 werden sie den Großteil der Erwerbstätigen ausmachen. Denn 6,5 Mio. Babyboomer (1945 - 1970 geboren) werden dann schon in Rente sein. Da jedoch viel weniger junge Menschen nachkommen, werden bis zu 5,2 Mio. Stellen unbesetzt bleiben. Auf diese Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und in Teams müssen wir uns schnellstens vorbereiten. Viele lehnen sich noch zurück oder haben die Brisanz des Themas nicht erkannt. Doch häufig prallen die Vorstellungen und Werte dieser Generation mit denen der anderen massiv aufeinander und führen auf beiden Seiten zu deutlichen Irritationen. Führung muss deshalb komplett neu gedacht und gelebt werden. In diesem Seminar lernen Sie, diese beiden Generationen besser zu verstehen. Sie erfahren, worauf Sie in der Führung besonders achten sollten und wie Sie als Führungskraft im Umgang mit dieser Generation erfolgreich sein können.

Kurs abgeschlossen Exclusiv: Arbeitstechniken und Korrespondenz (182-10779)

ab Di., 20.11., 8.30 Uhr
Dozent: Alja Renk

Derzeit keine Informationen verfügbar

Plätze frei Business-Knigge: Gute und sichere Umgangsformen (182-10781)

ab Sa., 19.1., 13.30 Uhr
Dozentin: Helga Tröster

Gute Umgangsformen sind die Voraussetzung für beruflichen wie privaten Erfolg: Egal, ob im Vorstellungsgespräch, im Small Talk oder beim Geschäftsessen. In lockerer Atmosphäre werden mittels praktischer Übungen, Fragen nach der richtigen Kleidung, Körpersprache, Vorstellen, Begrüßen, Bekanntmachen und nicht zuletzt nach den Raffinessen des Small Talks beantwortet.
Bei Interesse der Teilnehmer besteht die Option einen Zusatztermin nach diesem Seminar zu buchen, um gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü mit passendem Wein zu besuchen, damit die Themen Tischmanieren und der richtige Umgang mit Gläsern und Gedecken praktisch angewendet werden kann.

Kurs abgeschlossen Knigge: Gute und sichere Umgangsformen für Kinder (182-10782)

ab Fr., 30.11., 16.30 Uhr
Dozentin: Helga Tröster

Das Wissen um richtiges Verhalten und Benehmen gegenüber anderen öffnet Türen. Respektvoll miteinander umgehen, freundlich zu lächeln und immer bitte und danke zu sagen, wirkt oft schon wahre Wunder. Folgende Themen werden behandelt: Benehmen, Körpersprache, Kommunikation, Outfit, Sitzhaltung beim Essen, Besteckanordnung, Essen im Restaurant und am Büfett.

Kurs abgeschlossen Hochsensibilität: So machen Sie aus einer (vermeintlichen) Schwäche (182-10784)

ab Do., 11.10., 19.45 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie leben in einer starken Gefühlswelt und nehmen die Stimmungen anderer wahr? Stress, unangenehme Gerüche, grelles Licht oder kratzige Kleidung empfinden Sie als unangenehm? Lieben es lieber ruhig und meiden Lärm und große Menschenansammlungen? Und haben dabei das Gefühl, bei anderen damit auf wenig Verständnis zu stoßen? Dann könnte es sein, dass Sie zu den 15 bis 20% derjenigen gehören, die als hochsensibel oder hoch sensitiv bezeichnet werden. Oder dies trifft auf Ihren Partner oder Ihr Kind zu. Viele Hochsensible wissen es nicht und fühlen sich oft falsch oder anders. Dabei ist die Hochsensibilität eine Wahrnehmungsbegabung, die das eigene Leben und das der anderen bereichert und essenziell für unsere Gesellschaft ist. Oft ist die Hochsensibilität auch an eine Hochbegabung gekoppelt und es ist sehr wichtig, gerade Kinder und Jugendliche mit ihren feinen Antennen gut ins Leben zu begleiten und sie in ihrem speziellen Sosein zu bestärken. In diesem Abendseminar werden die Herausforderungen und Möglichkeiten dieser "Gabe" besprochen und Fragen dazu beantwortet.

Anmeldung möglich Konflikte bewältigen. Auseinandersetzungen konstruktiv gestalten (182-10786)

ab Sa., 26.1., 9.30 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern oder der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. Im Umgang mit schwierigen Menschen fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug besitzen, Probleme zu benennen und Konflikte zu lösen. Unser Workshop hilft Ihnen
-den Sinn von Konflikten zu erfassen
-Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen
-Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit mir selbst
-ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden.

Kurs abgeschlossen Schwierige Gespräche vorbereiten und führen (182-10787)

ab Do., 27.9., 19.45 Uhr
Dozentin: Jennifer Wassermann

Schwierige Gespräche vorbereiten und führen - in Familie und Beruf. In der Berufswelt und im privaten Alltag haben wir immer wieder schwierige Gespräche zu führen, mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten, Partnern oder Freunden. Durch die Unterschiedlichkeit der Menschen kann dies zu Missverständnissen führen. Die Vorbereitung und das Führen solcher Gespräche ist durch die richtigen Methoden erlernbar. In diesem Seminar lernen Sie anhand von Beispielen aus Beruf und Alltag Gespräche gezielt vorzubereiten und zu führen, Feedback zu geben und zu nehmen sowie Kritik konstruktiv zu formulieren.

Anmeldung möglich Wie aggressionsfreie Kommunikation gelingt (182-10788)

ab Mi., 30.1., 18.30 Uhr
Dozentin: Elisabeth Ott

Die Frage stellt sich: Wo liegt die Ursache, wenn Aggressionen in der Kommunikation entstehen? Aggressionen entstehen, wenn wir der Meinung sind, dass unsere Gefühle durch das Verhalten anderer verursacht werden. Diese führen zum Rückzug, Abbruch von Verbindungen und auch von den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Bedürfnisse sind unsere Lebensenergie, die wir im Alltag wahrnehmen können, wenn es uns gelingt, in Gesprächen und Verhandlungen das zu erreichen, was wir uns wirklich wünschen, was uns wichtig ist. In diesem Seminar erfahren Sie, über die Methode der GfK (gewaltfreien Kommunikation) Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und zu kommunizieren. Eine Gebühr für die ausgegebenen Skripte in Höhe von 3 EUR ist im Seminarpreis enthalten.

Kurs abgeschlossen Business-Knigge "Professionell und sicher auftreten" (182-10789)

ab Mi., 21.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Elisabeth Ott

Im Seminar werden folgende Inhalte behandelt: Moderne Umgangsformen, was ist zeitgemäß; Stilsicher und souverän auftreten; Kundenbetreuung im Unternehmen; das korrekte Auftreten von der Begrüßung bis zur Vorstellung; Anreden "Das wichtigste bei Anreden ist der Name", aber wie ist das Verhalten bei Titeln und Akademischen Graden usw. Gespräche so führen, dass man sich gerne erinnert: "Smalltalk" - Die Kunst der leichten Konversation und stilvolles Auftreten im Restaurant - Tischkultur beim Business-Dinner sowie der Gebrauch des Handys und wann ist es tabu. Ziel an diesem Tag soll sein: die Wertschätzung der eigenen Person wie auch die der Mitmenschen zu festigen und zu untermauern; der Abgleich des eigenen Wissens mit den zeitgemäßen Umgangsformen und der gekonnte Umgang mit Pannen und Peinlichkeiten. Eine Gebühr für die ausgegebenen Skripte in Höhe von 3 EUR ist im Seminarpreis enthalten.



Seite 4 von 42