Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 5 von 47

Anmeldung auf Warteliste Entscheidungen schnell und sicher treffen (182-10775)

ab Do., 29.11., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Täglich müssen wir Entscheidungen treffen, sei es beruflich oder privat. Manchmal einfache, manchmal komplizierte. Das fällt uns nicht immer leicht, da wir die Folgen oft nicht abschätzen können. Wie man zielgerichtet und mit System entscheidet, lernen Sie in diesem Seminar. Sie erfahren, welcher Entscheidungstyp Sie sind und wie Sie Ihre Stärken nutzen und Ihre Begrenzungen mit den passenden Techniken ausmerzen können. Außerdem lernen Sie durch eine Werteanalyse Ihre wichtigsten Werte kennen und wie Sie diese als inneren Kompass nutzen können, um den richtigen Weg einzuschlagen. Zudem bekommen Sie die wichtigsten Methoden an die Hand, die Sie zur bestmöglichen Entscheidung führen. Sie können so leichter und treffsicherer entscheiden.

Anmeldung möglich Digital Natives führen (182-10776)

ab Do., 15.11., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Die Generation Y (Ypsiloner, Millennials, Trophy Kids, 1980 - 1995 geboren) und die Generation Z (Zler, Post-Millennials, Generation Internet, 1995 - heute geboren). Viele Namen wurden für sie erfunden. Zusammen sind sie die Digital Natives, die digitalen Eingeborenen. Und bereits 2025 werden sie den Großteil der Erwerbstätigen ausmachen. Denn 6,5 Mio. Babyboomer (1945 - 1970 geboren) werden dann schon in Rente sein. Da jedoch viel weniger junge Menschen nachkommen, werden bis zu 5,2 Mio. Stellen unbesetzt bleiben. Auf diese Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und in Teams müssen wir uns schnellstens vorbereiten. Viele lehnen sich noch zurück oder haben die Brisanz des Themas nicht erkannt. Doch häufig prallen die Vorstellungen und Werte dieser Generation mit denen der anderen massiv aufeinander und führen auf beiden Seiten zu deutlichen Irritationen. Führung muss deshalb komplett neu gedacht und gelebt werden. In diesem Seminar lernen Sie, diese beiden Generationen besser zu verstehen. Sie erfahren, worauf Sie in der Führung besonders achten sollten und wie Sie als Führungskraft im Umgang mit dieser Generation erfolgreich sein können.

Plätze frei Wie sag ich’s nur? (182-10777)

ab Fr., 26.10., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Möchten Sie auch manchmal Dinge ansprechen, die nicht nach Ihren Vorstellungen laufen oder jemandem eine Rückmeldung zu einem unerwünschten Verhalten geben -- aber Sie wissen nicht, wie Sie es wertschätzend ausdrücken können? Gerade in schwierigen Gesprächssituationen ist das Geben und Nehmen von konstruktivem Feedback eines der bedeutendsten Instrumente für einen positiven Gesprächsverlauf. In diesem Seminar lernen Sie, mit einfachen und einprägsamen Methoden und Gesprächstechniken, kritische Themen mit dem nötigen Fingerspitzengefühl so anzusprechen, dass Ihr Gegenüber es gut annehmen kann.

Plätze frei Alte Hasen und junge Füchse (182-10778)

ab Fr., 7.12., 9.00 Uhr
Dozent: Alja Renk

Mehr denn je prallen heute die Lebens- und Wertewelten unterschiedlicher Generationen in Unternehmen und Märkten aufeinander. Verlässlichkeit und Pflichterfüllung versus Flexibilität und Schnelligkeit. Erfahren Sie, wie die verschiedenen Altersgruppen wirklich ticken, welche Bedürfnisse und Erwartungen sie haben und wie Sie gezielt auf diese eingehen können. So sind Sie noch besser auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet.

Plätze frei Exclusiv: Arbeitstechniken und Korrespondenz (182-10779)

ab Di., 20.11., 8.30 Uhr
Dozent: Alja Renk

Derzeit keine Informationen verfügbar

Mündliche oder schriftliche Prüfungen sind meist nervenaufreibende Hürden, obwohl Sie den Prüfungsstoff eigentlich beherrschen. Dennoch reagieren viele schon Tage vorher mit Schlafproblemen, Angespanntheit und Appetitlosigkeit. In diesem Workshop lernen Sie, Ihre Angst besser zu verstehen und mit geeigneten Entspannungstechniken Strategien zu entwickeln, um einem Blackout vorzubeugen und um Prüfungen gelassen und selbstsicher angehen zu können.

Plätze frei Business-Knigge: Gute und sichere Umgangsformen (182-10781)

ab Sa., 19.1., 13.30 Uhr
Dozentin: Helga Tröster

Gute Umgangsformen sind die Voraussetzung für beruflichen wie privaten Erfolg: Egal, ob im Vorstellungsgespräch, im Small Talk oder beim Geschäftsessen. In lockerer Atmosphäre werden mittels praktischer Übungen, Fragen nach der richtigen Kleidung, Körpersprache, Vorstellen, Begrüßen, Bekanntmachen und nicht zuletzt nach den Raffinessen des Small Talks beantwortet.
Bei Interesse der Teilnehmer besteht die Option einen Zusatztermin nach diesem Seminar zu buchen, um gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü mit passendem Wein zu besuchen, damit die Themen Tischmanieren und der richtige Umgang mit Gläsern und Gedecken praktisch angewendet werden kann.

Anmeldung auf Warteliste Knigge: Gute und sichere Umgangsformen für Kinder (182-10782)

ab Fr., 30.11., 16.30 Uhr
Dozentin: Helga Tröster

Das Wissen um richtiges Verhalten und Benehmen gegenüber anderen öffnet Türen. Respektvoll miteinander umgehen, freundlich zu lächeln und immer bitte und danke zu sagen, wirkt oft schon wahre Wunder. Folgende Themen werden behandelt: Benehmen, Körpersprache, Kommunikation, Outfit, Sitzhaltung beim Essen, Besteckanordnung, Essen im Restaurant und am Büfett.

Plätze frei Gefangen im Dschungel der Gefühle? (182-10783)

ab Sa., 24.11., 9.30 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Kennen Sie das und wünschen Sie sich, ausgeglichener zu sein? Werden Sie manchmal von Wut oder Angst überrollt? Oder würden Sie gern mehr empfinden, wenn es um positive Gefühle wie Glück und Freude geht?
In diesem Seminar begeben wir uns auf das Abenteuer, den Gefühlen auf die Spur zu kommen. Vielleicht geht es für manch einen erst einmal darum, sich selbst und seine Gefühle überhaupt einmal richtig wahrzunehmen. Gefühle sind starke Kräfte und, richtig eingesetzt sind sie uns gegeben, um uns das Leben zu erleichtern. Auch die vermeintlich negativen Gefühle wie Angst, Trauer und Scham sind kein Hindernis zu Glück und Wohlbefinden, sondern verhelfen uns dazu, emotionale Herausforderungen zu meistern und ganzheitlich und erfüllt zu leben. Werden Gefühle unterdrückt oder verdrängt, äußert sich das nicht selten in körperlichen Symptomen: "Wenn die Seele die Sprache verliert, fängt der Körper an zu reden." Der Kurs vermittelt Grundlagenwissen, Achtsamkeitsübungen und praktische Anleitungen für den Umgang mit Gefühlen und Emotionen sowie ihrer stimmigen Artikulation nach außen.

Kurs abgeschlossen Hochsensibilität: So machen Sie aus einer (vermeintlichen) Schwäche (182-10784)

ab Do., 11.10., 19.45 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie leben in einer starken Gefühlswelt und nehmen die Stimmungen anderer wahr? Stress, unangenehme Gerüche, grelles Licht oder kratzige Kleidung empfinden Sie als unangenehm? Lieben es lieber ruhig und meiden Lärm und große Menschenansammlungen? Und haben dabei das Gefühl, bei anderen damit auf wenig Verständnis zu stoßen? Dann könnte es sein, dass Sie zu den 15 bis 20% derjenigen gehören, die als hochsensibel oder hoch sensitiv bezeichnet werden. Oder dies trifft auf Ihren Partner oder Ihr Kind zu. Viele Hochsensible wissen es nicht und fühlen sich oft falsch oder anders. Dabei ist die Hochsensibilität eine Wahrnehmungsbegabung, die das eigene Leben und das der anderen bereichert und essenziell für unsere Gesellschaft ist. Oft ist die Hochsensibilität auch an eine Hochbegabung gekoppelt und es ist sehr wichtig, gerade Kinder und Jugendliche mit ihren feinen Antennen gut ins Leben zu begleiten und sie in ihrem speziellen Sosein zu bestärken. In diesem Abendseminar werden die Herausforderungen und Möglichkeiten dieser "Gabe" besprochen und Fragen dazu beantwortet.



Seite 5 von 47