Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 6 von 47

Plätze frei Jobcoaching - wie finde ich den Job, der zu mir passt?! (182-10785)

ab Sa., 15.12., 10.00 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Du stehst kurz vor deinem Schulabschluss und hast noch keinen blassen Schimmer, für welche Ausbildung du dich entscheiden oder was du studieren sollst? Du hast bereits einen Test im BIZ gemacht und auch das hat dich nicht weitergebracht? Dann bist du damit nicht allein. In Deutschland werden mittlerweile über 18000 Studienrichtungen angeboten mit steigender Tendenz. Das Lexikon der Ausbildungsberufe 2017/18 umfasst runde 500 Seiten. Bei dieser Auswahl an Möglichkeiten und unterschiedlichen Bildungswegen bleibt es äußerst
schleierhaft, weshalb 92 % aller Deutschen nicht in ihrem Traumjob arbeiten. Wo jedem doch klar sein dürfte, dass nur die beste Arbeit von den zufriedensten Menschen erledigt werden kann. Woran das wohl liegen mag und wie du deine Talente, Stärken und Fähigkeiten finden kannst, um den Weg zu deinem persönlichen Traumjob zu finden, das werden wir in diesem Workshop erörtern.

Plätze frei Konflikte bewältigen. Auseinandersetzungen konstruktiv gestalten (182-10786)

ab Sa., 26.1., 9.30 Uhr
Dozentin: Juliane Schneider

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern oder der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. Im Umgang mit schwierigen Menschen fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug besitzen, Probleme zu benennen und Konflikte zu lösen. Unser Workshop hilft Ihnen
-den Sinn von Konflikten zu erfassen
-Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen
-Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit mir selbst
-ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden.

Kurs abgeschlossen Schwierige Gespräche vorbereiten und führen (182-10787)

ab Do., 27.9., 19.45 Uhr
Dozentin: Jennifer Wassermann

Schwierige Gespräche vorbereiten und führen - in Familie und Beruf. In der Berufswelt und im privaten Alltag haben wir immer wieder schwierige Gespräche zu führen, mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten, Partnern oder Freunden. Durch die Unterschiedlichkeit der Menschen kann dies zu Missverständnissen führen. Die Vorbereitung und das Führen solcher Gespräche ist durch die richtigen Methoden erlernbar. In diesem Seminar lernen Sie anhand von Beispielen aus Beruf und Alltag Gespräche gezielt vorzubereiten und zu führen, Feedback zu geben und zu nehmen sowie Kritik konstruktiv zu formulieren.

Plätze frei Wie aggressionsfreie Kommunikation gelingt (182-10788)

ab Mi., 23.1., 18.30 Uhr
Dozentin: Elisabeth Ott

Die Frage stellt sich: Wo liegt die Ursache, wenn Aggressionen in der Kommunikation entstehen? Aggressionen entstehen, wenn wir der Meinung sind, dass unsere Gefühle durch das Verhalten anderer verursacht werden. Diese führen zum Rückzug, Abbruch von Verbindungen und auch von den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Bedürfnisse sind unsere Lebensenergie, die wir im Alltag wahrnehmen können, wenn es uns gelingt, in Gesprächen und Verhandlungen das zu erreichen, was wir uns wirklich wünschen, was uns wichtig ist. In diesem Seminar erfahren Sie, über die Methode der GfK (gewaltfreien Kommunikation) Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und zu kommunizieren. Eine Gebühr für die ausgegebenen Skripte in Höhe von 3 EUR ist im Seminarpreis enthalten.

Anmeldung auf Warteliste Business-Knigge "Professionell und sicher auftreten" (182-10789)

ab Mi., 21.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Elisabeth Ott

Im Seminar werden folgende Inhalte behandelt: Moderne Umgangsformen, was ist zeitgemäß; Stilsicher und souverän auftreten; Kundenbetreuung im Unternehmen; das korrekte Auftreten von der Begrüßung bis zur Vorstellung; Anreden "Das wichtigste bei Anreden ist der Name", aber wie ist das Verhalten bei Titeln und Akademischen Graden usw. Gespräche so führen, dass man sich gerne erinnert: "Smalltalk" - Die Kunst der leichten Konversation und stilvolles Auftreten im Restaurant - Tischkultur beim Business-Dinner sowie der Gebrauch des Handys und wann ist es tabu. Ziel an diesem Tag soll sein: die Wertschätzung der eigenen Person wie auch die der Mitmenschen zu festigen und zu untermauern; der Abgleich des eigenen Wissens mit den zeitgemäßen Umgangsformen und der gekonnte Umgang mit Pannen und Peinlichkeiten. Eine Gebühr für die ausgegebenen Skripte in Höhe von 3 EUR ist im Seminarpreis enthalten.

Plätze frei Trennungen konstruktiv bewältigen (182-10790)

ab Do., 8.11., 19.45 Uhr
Dozentin: Jennifer Wassermann

Trennungen sind nicht nur schmerzhaft, in den meisten Fällen sind auch etliche emotionale, finanzielle und rechtliche Probleme zu klären. Hat das Paar, das sich trennt, Kinder, so sind Regelungen über den Aufenthalt der Kinder, Besuchsrecht und Unterhaltszahlungen zu treffen. Eskaliert der Konflikt über eine Trennung oder wird dieser vor Gericht ausgetragen, kann es dazu führen, dass die ehemaligen Partner überhaupt nicht mehr miteinander kommunizieren können. Dies geht zulasten der Erwachsenen aber auch der beteiligten Kinder. Durch eine Mediation kann auch bei hocheskalierten Konflikten ein Weg für Lösungen gefunden werden. Der Mediator stellt den Rahmen zur Verfügung, dass die Partner wieder miteinander sprechen, ohne dass weitere Verletzungen stattfinden. Die Konfliktparteien treffen gemeinsam, mithilfe des Mediators, Vereinbarungen, die zukunftsfähig sind. Der Kurzvortrag erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, wie eine Mediation bei Trennungen funktionieren kann, welche Vorteile eine Mediation hat und wie viel diese kostet, vor allem im Vergleicht zu teuren Gerichtsverfahren. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Anmeldung möglich Selbststeuerung durch Selbsthypnose (182-10791)

ab Do., 8.11., 19.15 Uhr
Dozent: Dr. Georg Laub

Hypnose, wenn Sie dieses Wort als unbedarfter Mensch hören, dann denken Sie vermutlich an die Show- und Bühnenhypnose und die damit verbundenen Effekte. Falls Sie nur dieses Bild der Hypnose kennen, dann sind Sie zu Recht skeptisch. Hypnose ist jedoch eine uralte Psychotechnik, der Menschheit. Jeder von uns ist jeden Tag mehrfach in einem hypnotischen Zustand und weiß es nur nicht. Hypnose ist eine sehr machtvolle Psychotechnik die Sie relativ leicht erlernen und zu ihrem eingenen Nutzen einsetzen können. Hypnose wird mit großem Erfolg im Leistungssport, in der Medizin und auch im therapeutischen Kontext eingesetzt. Hypnose wird auch eingesetzt, um persönliche Ziele wie eine Raucherentwöhnung oder eine Gewichtsreduzierung zu erreichen. Diese Technik kann ebenso für jedes andere Lebensziel erfolgreich eingesetzt werden. Dieser Kurs macht Sie mit den grundsätzlichen Techniken der Hypnose vertraut, zeigt Ihnen auf, welche Potenziale und Möglichkeiten dahinterstecken und will Sie dazu ermuntern, diese Technik zu ihrem Wohle und für ihre Entwicklung gezielt zu nutzen. Der Kursleiter ist zertifizierter Hypnosecoach und verfügt über Erfahrung im Einsatz dieser Psychotechnik.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Liegematte und Decke.
Es wird darauf hingewiesen, dass dür die Methode keine wissenschaftliche Grundlage vorliegt.

Plätze frei Förderung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit (182-10792)

ab Sa., 10.11., 8.00 Uhr
Dozent: Dr. Georg Laub

Wir haben alle eine höchst individuelle Persönlichkeit, die sich permanent entwickelt und verändert. Was vielen Menschen aber nicht bewusst ist, dass wir diesen Entwicklungs- und Veränderungsprozess auch konkret in die Hand nehmen und ihn selbst gestalten können. Wir haben alle grundsätzlich die Möglichkeit, unser Leben positiv und dennoch realistisch sehen, uns für oder gegen etwas entscheiden zu können. Wenn wir wissen, was wir wollen, können wir anspruchsvolle Ziele auch umsetzen. Wenn wir wissen wer wir sind, dann können wir auch konkrete Vorstellungen darüber entwickeln, wer wir sein und werden wollen. All dies ist oft nur eine Frage dahingehend, ob wir über Techniken verfügen, uns Ziele zu setzen und uns auch in schwierigen Situationen mit Kraft und Energie aufzutanken. Wir alle können kritische Lebensphasen konstruktiv gestalten und gestärkt daraus hervorgehen. Wir können den Zauber der Sprache erkennen und andere Menschen für uns gewinnen.
Wir können durchaus über uns selbst hinausgehen, an großen Aufgaben wachsen und uns daran entwickeln.
Wir können die Sensibilität gegenüber uns selbst schärfen und dadurch auch mit einer deutlich höheren Achtsamkeit durch das Leben gehen.

Plätze frei Meinen inneren Kritiker zähmen (182-10793)

ab Do., 22.11., 18.30 Uhr
Dozentin: Iris Espenlaub

Wie gehen Sie im Alltag mit sich selber um? Viele von uns neigen immer wieder zu verschiedenen Formen der Selbstabwertung, die einschränkt und blockiert. Sich selber beschimpfen und fertigmachen, mit Vorwürfen überschütten, an allem herummäkeln, was man tut oder lässt sind nur einige Beispiele dafür. So, wie wir manchmal mit uns selber umgehen, würden wir es von niemand anderem tolerieren. An diesem Abend erkunden wir Möglichkeiten und Ansatzpunkte, um mit dem "inneren Kritiker und Abwerter" in Kontakt zu kommen, Hintergründe zu erkennen und Verbesserungen anzustreben. Verschiedene Übungen und Impulse helfen beim Erfahrungensammeln, um für den Alltag zu profitieren und die Selbstannahme in Bezug auf das Thema zu stärken. Eine Gebühr für das Begleitmaterial in Höhe von 2 Euro ist im Seminarpreis enthalten.

Plätze frei Erfolgreich bewerben (182-10794)

ab Mo., 5.11., 18.00 Uhr
Dozentin: Silke Beck

Mit einer Bewerbung wollen Sie künftige Arbeitgeber überzeugen, dass Sie für eine bestimmte Arbeitsaufgabe geeignet sind. Die Bewerbung kann schriftlich oder per E-Mail übermittelt werden oder findet gleich online in einem Bewerbungsportal statt. Egal, welche Bewerbungsart gefordert wird, Grundlage ist immer die schriftliche Bewerbung. Erfahren Sie in diesem Seminar, welche Anforderungen heute an Bewerbungen gestellt werden. Brauche ich noch ein Deckblatt? Mit oder ohne Bewerbungsbild? Besser per E-Mail senden und wie groß darf die Datei dann sein? Alle diese Fragen werden in diesem Seminar behandelt. Am ersten Seminartag wird die formale Gestaltung wie Anschreiben, Lebenslauf usw. einer Bewerbung besprochen. Stellenanzeigen werden analysiert und die digitalen Bewerbungsverfahren werden behandelt. Am zweiten Seminartag haben Sie die Gelegenheit, das Erlernte praktisch umzusetzen und erstellen Ihre Bewerbungsunterlagen. Bitte bringen Sie, wenn vorhanden, zu beiden Terminen Ihre Bewerbung als Ausdruck und in digitaler Form (USB-Stick) mit.



Seite 6 von 47