Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Geschichte
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Geschichte

Plätze frei Weimar als Residenzstadt und Zentrum klassischer Dichtung (191-10108)

ab Fr., 12.4., 19.00 Uhr
Dozent: Dieter Schneider

Weimar ist in der öffentlichen Wahrnehmung zum Inbegriff der "deutschen Klassik" und ihrer humanistischen Kultur geworden. Zum Profil der Stadt gehören aber auch noch weitere Aspekte, die ebenfalls in die Darstellung einbezogen werden. - Seit der frühen Neuzeit war Weimar Mittelpunkt eines wettinischen Herzogtums und damit vor allem Residenzstadt. Diese Tatsache ist kaum zu trennen von ihrer Entwicklung zu einem Zentrum des Geisteslebens im 18. und 19. Jahrhundert. Der Vortrag entwirft ein Bild von den Weimarer Lebenswelten Wielands, Herders, Goethes und Schillers und verknüpft sie mit den Ansichten von Schlössern, Parks, Palais und Landsitzen der Umgebung (z. B. von Oßmannstedt, dem Altersdomizil Wielands). Weimar-Bewohner aus früherer und späterer Zeit wie Lucas Cranach, Franz Liszt und Friedrich Nietzsche fügen dem Stadtporträt noch eigene Züge hinzu.