Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Bürgerliches Engagement
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Bürgerliches Engagement

Anmeldung möglich Kinderarmut und Bildung (202-10200)

ab Do., 10.12., 19.30 Uhr
Dozent: Stefan Zell

Der in Bad Saulgau ansässige Verein BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e.V. unterstützt in Cidreag, einer kleinen Gemeinde im Nordwesten Rumäniens, in bitterer Armut lebende Roma-Familien. Die seit 2008 im Roma-Viertel tätige Initiative unterhält vor Ort eine Kinder-Betreuungsstätte, das BuKi-Haus. Neben der pädagogischen Förderung bietet BuKi ein ganzes Paket an Hilfsmaßnahmen an, um die Spirale der Armut für die Kinder und deren Familien zu durchbrechen. Mit dem Vortrag erhalten Sie Einblick in einen sozialen Brennpunkt am Rande Europas. Es wird verdeutlicht, mit welchen Herausforderungen die Arbeit vor Ort konfrontiert ist und welche Lichtblicke sich durch die Arbeit eröffnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Anmeldung erforderlich.

Plätze frei Krankenhauslotsen (202-10724)

ab Do., 24.9., 15.00 Uhr
Dozentin: Ingeborg Mock

Eine überraschende Einweisung ins Krankenhaus kann insbesondere für allein lebende Menschen, die keine Angehörige in der Nähe haben, ein Problem sein. Wer informiert Bezugspersonen und Nachbarn, wer hilft beim Packen der notwendigen Utensilien, wer holt im Notfall die dringend benötigten Dinge aus der Wohnung etc.? Seit 2010 gibt es in Biberach die unentgeltlich arbeitenden Krankenhauslotsen, die in solchen Fällen helfend zur Seite stehen. Die Biberacher Krankenhauslotsen, die zur Caritas Biberach-Saulgau gehören, helfen nicht nur bei der Einweisung ins Krankenhaus, sondern bei Bedarf auch während des gesamten Krankenhausaufenthalts sowie nach der Entlassung, indem sie die Patienten nach Hause begleiten und sie bei der Organisation aller erforderlichen Hilfen unterstützen. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Lebensfreude erhalten - aktiv bleiben" für reifere Menschen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich.