Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Bürgerliches Engagement
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Bürgerliches Engagement

Kurs abgeschlossen Ehrenamtliches Engagement und Gemeinwohl (191-10710)

ab Di., 19.3., 18.00 Uhr
Dozentin: Andrea Helmer-Denzel

In Biberach engagieren sich sehr viele Menschen in einem Ehrenamt und das in nahezu allen Lebensbereichen. Die Stadt Biberach wird mit der neu geschaffenen "Biberacher Ehrenamtsakademie" dieses Engagement weiter unterstützen und stärken. Sie ist ein Angebot für alle bürgerschaftlich Engagierten, sich zu informieren, fortzubilden und zu qualifizieren. Zudem kann diese Plattform Austausch und Begegnung sowie neue Kontakte ermöglichen. Die Ehrenamtsakademie ermöglicht Kooperationen der Stadt mit Bildungsträgern, Vereinen und Initiativen. Die Angebote werden finanziell von der Stadt Biberach unterstützt und sind damit eine Anerkennung für das jeweilige Ehrenamt. Die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen machen das ehrenamtliche Engagement unverzichtbar. Für Städte und Gemeinden leisten die Bürger einen Beitrag für die Gemeinschaft und damit für das Gemeinwohl. Die große Zahl freiwillig engagierter Bürger gewährleistet viele sportliche, kulturelle Bildungs- und Freizeitangebote. Hinzu kommen noch soziale und gesundheitliche Hilfeleistungen sowie die Bürgerbeteiligung an der lokalen Zukunftsgestaltung. Die Gesellschaft ist darauf angewiesen, dass Engagierte mit ihrer Arbeit für das Gemeinwohl den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und auch für andere Verantwortung übernehmen.
Das gesellschaftliche Gefüge hat Risse, das den sozialen Zusammenhalt und das gesellschaftliche Miteinander verringert. Mit einer Stärkung der zivilgesellschaftlichen Akteure in ihren Kompetenzen, werden Engagementmöglichkeiten erweitert. Ein demokratisches, soziales und solidarisches Gemeinwesen ist nur dann erfolgreich, wenn Bürger Verantwortung für sich und andere übernehmen.