Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde

Im Februar 2020 starten wir bundesweit einen Kurs zu "Wesensgemäße Bienenhaltung".
Wir sprechen damit Menschen an, die sich Bienen halten möchten (z.B. aus Naturschutzgründen), aber nicht in erster Linie maximal viel Honig produzieren wollen.
Wir haben unseren Kurs auf den Namen beeMOOC getauft. MOOC ist die Abkürzung von Massiv Open Online Course.

Rund um den beeMOOC wird es verschiedene Begleitangebote an unserer Volkshochschule geben.
Alle Informationen dazu ab September bei uns und unter www.vhs-biberach.de.

Im Februar 2020 starten wir bundesweit einen Kurs zu "Wesensgemäße Bienenhaltung". Wir sprechen damit Menschen an, die sich Bienen halten möchten (z. B. aus Naturschutzgründen), aber nicht in erster Linie maximal viel Honig produzieren wollen.
Wir haben unseren Kurs auf den Namen beeMOOC getauft. MOOC ist die Abkürzung von Massiv Open Online Course. Rund um den beeMOOC wird es verschiedene Begleitangebote an unserer Volkshochschule geben.
Für die Imkerei–Bienenhaltung empfehlen wir zusätzlich einen Präsenzkurs. Informationen dazu über den BEZIRKS-IMKERVEREIN BIBERACH/RISS E.V.

Plätze frei Faszination und Bedeutung der Honigbiene (BeeBar) (201-30511)

ab Fr., 27.3., 19.00 Uhr
Dozent: Helmut Fesseler

Die Biologie der Honigbiene – eine Biene entsteht. Ist die Königin Herrscherin oder Sklavin? Warum beschäftigen sich Menschen mit Bienen? Welche Bedeutung für Mensch und Natur hat die Honigbiene in unserer Kulturlandschaft? Die Honigbiene ist die Hauptbestäuberin, sie bestäubt über 80 % der Blütenpflanzen, aber warum ist sie das? Andere Bestäuberinsekten: Wildbienen (solitär lebende Bienen). Die wichtigsten Eigenschaften der Honigbienen für ihre enorme Bestäubungsleistung sind: Die Überwinterung als Volksgemeinschaft, die enorme Trachtstärke schon zu Blühbeginn im April, die Kommunikationsfähigkeit (Tanzsprache) der Honigbiene als Voraussetzung für kollektives Sammeln, die Blütenstetigkeit als Voraussetzung für eine überaus effektive Bestäubung. Umgang mit Bienen. Welche Möglichkeiten hat jeder, um dem Insektenrückgang entgegenzuwirken? In Kooperation mit dem Bienenverband Biberach e. V.

Plätze frei Exkursion: Von der Blüte bis zum Honig - Familienaktion (201-30512)

ab Sa., 23.5., 14.00 Uhr
Dozent: Werner Schad

1. Theorie vor dem Bienenhaus:
-Evolution der Honigbiene
-Entwicklung der Imkerei
-Die Bienenwesen mit Brut- und Entwicklungszeiten sowie deren Aufgaben
-Orientierung
-Schwärmen, Ableger
-Varroa - die schädliche Milbe
-Überwinterung
2. Im Bienenhaus:
-Verschiedene Beutesysteme
-Imkerliche Museums Geräte, auch Schleuder
-Aufbau des Bienenstockes am Beispiel Schaukasten
-Brutraum
-Honigraum
-Bienenabstand
3. Hinter dem Bienenhaus:
-Beobachtung Flugloch und Flugbetrieb
-Klimatisierung durch die Bienen
-Entnahme der Honigwaben zum Schleudern
4. Transport der Honigwaben
5. Schleudern der Honigwaben, vermutlich in der Zehntscheuer:
-Entdecken der Honigwaben
-Schleudern der Honigwaben
-Honig abfüllen
-hierbei könnten die Teilnehmer aktiv mitmachen
In Kooperation mit dem Bienenverband Biberach e. V.

Plätze frei Wildbienen suchen ein Zuhause - Familenaktion (BeeBar) (201-30513)

ab Sa., 28.3., 10.00 Uhr
Dozentin: Sonia Müller

In unserer aufgeräumten Kulturlandschaft haben es Wildbienen immer schwerer, einen Platz für ihren Bienennachwuchs zu finden. Deshalb brauchen sie unsere Unterstützung. Unter fachkundiger Anleitung macht sich jede Familie mit Hammer, Bohrmaschine und Gartenschere ans Werk und baut ihr eigenes Wildbienenhäuschen. Warum Wildbienen wie Mauerbiene, Maskenbiene und Co gerne in das Häuschen einziehen und was sie sonst noch alles zum Leben brauchen, wird dabei anhand von lustigen Spielen erklärt. Materialkosten vor Ort bezahlen: 6,00 EUR. In Kooperation mit dem Nabu.