Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 2 Kultur und Gestalten / Ferienprogramm
Programm / Programm / 2 Kultur und Gestalten / Ferienprogramm

Programm von juks und Museum.
Treffpunkt morgens in den Räumlichkeiten der juks.

juks
Dozentin: Helga Reichert
"Was für ein Theater im Theater: Der Regisseur ist verschwunden, die Dramaturgin unauffindbar. Aber brauchen wir die überhaupt? Was sind ihre Aufgaben, und können wir das nicht alles selbst? Vorhang auf für unsere Show!"

Museum
Dozent: Konrad Kopf
Wenn sich Fliegen wie Bienen kleiden und Orchideen wie Hummeln daher kommen hat alles einen Vorteil für diese "Verkleidungskünstler". Im Laufe von vielen Jahrtausenden sind sonderbare Lebewesen entstanden die mittels Tarnen und Täuschen besser leben können. Im Museum entdecken wir solche sonderbaren Lebewesen, gehen den Ursachen ihres Aussehens auf den Grund und fertigen Nachbauten der wilden Wesen.

Abholung Museum.

Anmeldeschluss: 10. April 2019

Kurs abgeschlossen Rundrum Werkstatt: So ein Theater! (191-21264)

ab Mi., 17.4., 9.00 Uhr
Dozentin: Simone Braig

Programm von vhs und Stadtbücherei.
Treffpunkt morgens in der vhs.

vhs:
Dozentin: Simone Braig
Puppentheater erfreuen sich bei Kindern großer Beliebtheit. Mit Hilfe von Fingerpuppen können Kinder selbst ein kleines, selbst inszeniertes Theaterstück erleben. Fingerpuppen entführen uns so schnell in die Welt der Fantasie. Mit einfachen Techniken lassen wir witzige Gestalten entstehen, setzen diese auf unsere Finger und erwecken sie so zum Leben und bringen andere zum Lachen.

Stadtbücherei:
Dozentin:
Kaspertheater, Puppentheater, Mitmachtheater, Kamishibai,...sind nur eine kleine Auswahl von verschiedenen
Theatern. Wir basteln, spielen, probieren unsere eigenen kleinen Theaterstücke aus. Wer sein Talent als Schauspieler und/oder Regisseur ausprobieren möchte, ist an diesem Tag genau richtig.


Abholung der Kinder in der Stadtbücherei.

Anmeldeschluss: 10. April 2019

Anmeldung möglich Schulanfänger-Ferienprogramm Zahlenland (191-21290)

ab Mi., 11.9., 9.00 Uhr
Dozentin: Nadine Zell

Kinder lieben große Zahlen! Musik und Mathematik sind eng miteinander verbunden. Nichts, was nicht zuvor in unserem Körper war, kann in unseren Geist gehen! Deshalb ist die körperliche Wahrnehmung von Mengen und Zahlen elementar. Nach einem entsprechenden Einstieg basteln wir aus Holz, Farbe, Schnur und Eincentstückchen ein Hunderterbrett. Das Hunderterbrett macht den Zahlenraum bis Hundert begreifbar und unterstützt Euch als Schulanfänger ganz bestimmt beim Rechnen. Mit weiteren Spielen und Ideen werden wir uns dann auf Entdeckertour begeben, wo uns überall Zahlen begegnen. Am Mittag stärken wir uns mit Nudeln und Soße, am Nachmittag lösen wir bei einer Exkursion knifflige Zahlenrätsel.

Plätze frei Schulanfänger-Ferienprogramm Buchstabenland (191-21291)

ab Do., 12.9., 9.00 Uhr
Dozentin: Simone Braig

Schulanfänger können oft schon ihren Namen schreiben! Mama, Papa, Oma, Opa ... all das und vielleicht auch mehr. Wir wandern mit Körper, Hand und Herz durchs ABC und tauchen ein in den bunten Buchstabensalat. Mit einem Morgenkreis mit sinnlichen Wahrnehmungsspielen zum Thema Buchstaben starten wir in den Tag. Wir gestalten den Anfangsbuchstaben unserer Namen aus Holz und Farbe. Es entsteht eine wunderschöne Dekoration für unsere Zimmer, entweder zum Aufhängen oder zum Aufstellen. Anschließend gestalten wir in der Schatzkiste Natur Buchstabenbilder aus allem, was an Buchstaben erinnert. In Wald und Wiese gibt es so einiges, was wir zum Basteln von Buchstaben verwenden können. Für ein kleines Mittagessen ist gesorgt.

Plätze frei Schulanfänger-Ferienprogramm Entdeckerland (191-21292)

ab Fr., 13.9., 9.00 Uhr
Dozentin: Nadine Zell

Wasser und Luft sind heute unser Thema, mit spannenden Experimenten und Gesprächen starten wir in den Tag! Wir vertiefen unsere Erfahrungen und gestalten ein selber gebautes Floß mit Holz und Farbe. Mittags entdecken wir gemeinsam die Natur und lassen unser eigenes Floß im Wasser schwimmen. Für ein kleines Mittagessen ist gesorgt.