Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Psychologie
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Psychologie
Seite 1 von 2

Keine Anmeldung möglich Humor hilft! (182-10322)

ab Mo., 12.11., 19.00 Uhr
Dozent: Ludger Hoffkamp

Lachen ist die beste Medizin! Vor rund 20 Jahren kam die Idee nach Deutschland, Clowns in Krankenhäuser zu bringen. Gesunde können sich kranklachen - und Kranke gesund. Professionelle Klinikclowns bringen Leichtigkeit, muntern kleine und große Patienten auf und stärken Hoffnung und Lebensmut.
Dr. Eckart von Hirschhausen unterstützt diese Idee seit 2008 mit der bundesweiten Stiftung HUMOR HILFT HEILEN. Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, die Stimmung in Krankenhäusern froher zu machen und das mit Projekten und Aktivitäten bundesweit. Denn es gibt noch viele Kliniken und Ambulanzen, die ein Lächeln mehr brauchen. Ludger Hoffkamp zeigt Wege auf.

Plätze frei Kooperationsreihe: Mitten im Leben vom Tod umfangen (182-10323)

ab Di., 13.11., 9.00 Uhr
Dozent: Ludger Hoffkamp

In den letzten Jahren wird zunehmend die Bedeutung des Humors in der Begleitung von Kindern, Erwachsenen, alten und kranken Menschen entdeckt. Humor ist dabei weniger eine Technik als vielmehr eine Haltung, ja sogar eine Art, die Welt anzuschauen. Neben theoretischen Überlegungen lernen wir, uns in verblüffenden Übungen auf andere Menschen und Situationen einzustellen und eine offene und menschliche Haltung einzuüben. Anmeldung bei der Kontaktstelle Trauer, Caritas und Dekanat: Telefon 07351/182130 oder per E-Mail dekanat.biberach@drs.de

Seit Jahren bietet der Stadtseniorenrat an vier Standorten in Biberach für Senioren Bewegungstreffs im Freien an. Am Montag, 17. September, können interessierte Senioren von 9:45 bis 10:15 Uhr ausprobieren, ob das Angebot für sie geeignet ist. Treffpunkt ist das obere Rondell bei der Stadthalle, bei Regen unter dem Vordach der Stadthalle. Die Bewegungstreffs finden regelmäßig einmal in der Woche und immer im Freien statt, auch im Winter und in den Ferien. Die Teilnahme ist unverbindlich. In Alltagskleidung werden 30 Min. lang altersgemäße Gymnastikübungen gemacht. Jeder macht mit so viel er kann und will. Die Bewegungstreffs sind kostenlos, die Bewegungsbegleiterinnen arbeiten ehrenamtlich.
Das Schnupperangebot ist Teil der Veranstaltungsreihe Lebensfreude erhalten - aktiv bleiben für reifere Menschen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung bei der vhs erforderlich unter Tel. 51-9613 oder E-Mail: vhs@biberach-riss.de.

Die meisten älteren Menschen wollen so lange wie möglich in der eigenen Wohnung leben. Am Mittwoch, 10. Oktober, zeigen von 14 bis ca.16 Uhr ehrenamtliche Technikbotschafter in einer Musterwohnung bei der Firma Prestle, Freiburger Str. 40, welche technischen Möglichkeiten es heute gibt, damit ein selbstständiges und sicheres Leben auch bei körperlichen Einschränkungen möglich ist. Gezeigt werden z. B. Video-Sprechanlagen, elektrische Türöffner, Raumspartüren, Betterhöhungen, Aufstehhilfen, bodengleiche Duschen, Hochbeete etc. Oft sind es aber auch Kleinigkeiten, die den Alltag erschweren. So reicht manchmal die Kraft nicht mehr aus, um eine Flasche oder eine Dose zu öffnen oder man kann die kleingedruckte Bedienungsanleitung nicht mehr lesen. Ein Musterkoffer zeigt Alltagshilfen, die oft gar nicht teuer sind.
Das Schnupperangebot ist Teil der Veranstaltungsreihe Lebensfreude erhalten - aktiv bleiben für reifere Menschen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung bei der vhs erforderlich unter Tel. 51-9613 oder E-Mail: vhs@biberach-riss.de. Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen.

Plätze frei Mit Schwindeltraining zum besseren Gleichgewicht (182-10723)

ab Mi., 12.12., 14.00 Uhr
Dozentin: Kerstin Mikolitsch

Sie leiden unter Schwindel und sind damit nicht allein. Schwindel gehört zu den zweithäufigsten Symptomen mit denen sich Patienten beim Arzt vorstellen. Die meisten Schwindelsyndrome lassen sich erfolgreich therapieren. Unsicher gehen oder das Gefühl, dass sich alles um einen herum dreht, wirken sich im Alltag negativ aus und erhöhen die Sturzgefahren. Schwindel entsteht durch widersprüchliche Informationen unserer Sinnessysteme. Die Veranstaltung informiert über mögliche Ursachen und unterstützt Sie mit gezielten Übungen. Trainiert wird die Augenmotorik und das Gleichgewicht. Machen Sie mit!
Das Angebot ist Teil der Veranstaltungsreihe "Lebensfreude erhalten - aktiv bleiben" für reifere Menschen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung bei der vhs erforderlich unter Tel. 51-9613 oder E-Mail: vhs@biberach-riss.de. Max. Teilnehmerzahl: 17 Personen.

Anmeldung auf Warteliste Vorher, nachher, ein neuer Typ für Frauen (182-10760)

ab Fr., 9.11., 18.00 Uhr
Dozent: Ayhan Hardaldali

Die optimale Frisur und das richtige Make-up sollten immer auf Charakter und Typ der Person zugeschnitten sein. Eine ungünstige Frisur, Haarfarbe, Brille oder auch Make-up lassen Sie weniger vorteilhaft aussehen. Das Seminar unterstützt Sie dabei, Ihre natürliche Ausstrahlung zu unterstreichen. Der Kursleiter ist Maskenbildner, Hairstylist, Imageberater und Business Coach IHK. Materialkosten in Höhe von 6,00 EUR sind in der Gebühr enthalten.

Plätze frei 60 - na und! Machen Sie mehr aus Ihrem Typ (182-10761)

ab Fr., 9.11., 14.00 Uhr
Dozent: Ayhan Hardaldali

Ein cooles Alter - Sie wollen gut und frisch aussehen? Sie wollen Attraktivität ausstrahlen. Reifere Gesichter haben eine besondere Ausstrahlung. Haben Sie Mut und wagen Sie etwas Neues für sich.

Plätze frei Schluss mit Haarefärben! (182-10762)

ab Do., 13.12., 14.00 Uhr
Dozent: Ayhan Hardaldali

So sehen Sie auch ohne Haarefärben richtig gut aus! Entdecken Sie die Attraktivität grauer Haare. Weiterhin erhalten Sie Tipps zur passender Kleidung, Schmuck und Make-up.

Plätze frei Wie wirke ich? (182-10763)

ab Do., 13.12., 18.00 Uhr
Dozent: Ayhan Hardaldali

Nicht jeder ist perfekt, aber einzigartig. Die Eigen- und Fremdwahrnehmung liegen oft weit auseinander. Manchmal ist es notwendig, die Brille, die wir uns aufgesetzt haben, zu überprüfen. Lernen Sie, sich selbst und andere noch besser wahrzunehmen. Beachten Sie auch nonverbale Kommunikationsmittel und die Farbsymbolik. Anhand von Reflexionsaufgaben, Impulsen und Übungen verbessern Sie Ihre Fähigkeiten.

Plätze frei Meinen inneren Kritiker zähmen (182-10793)

ab Do., 22.11., 18.30 Uhr
Dozentin: Iris Espenlaub

Wie gehen Sie im Alltag mit sich selber um? Viele von uns neigen immer wieder zu verschiedenen Formen der Selbstabwertung, die einschränkt und blockiert. Sich selber beschimpfen und fertigmachen, mit Vorwürfen überschütten, an allem herummäkeln, was man tut oder lässt sind nur einige Beispiele dafür. So, wie wir manchmal mit uns selber umgehen, würden wir es von niemand anderem tolerieren. An diesem Abend erkunden wir Möglichkeiten und Ansatzpunkte, um mit dem "inneren Kritiker und Abwerter" in Kontakt zu kommen, Hintergründe zu erkennen und Verbesserungen anzustreben. Verschiedene Übungen und Impulse helfen beim Erfahrungensammeln, um für den Alltag zu profitieren und die Selbstannahme in Bezug auf das Thema zu stärken. Eine Gebühr für das Begleitmaterial in Höhe von 2 Euro ist im Seminarpreis enthalten.



Seite 1 von 2