Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Länderkunde
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Länderkunde

Veranstaltung "Pétanque - Boule-Spieltag anlässlich des städtischen Jahresleitthemas "Spielen in der Stadt"" (Nr. 221-10767) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Plätze frei Hybrid: Georgische Wochen: Georgien - eine uralte Nation (222-10102)

ab Fr., 21.10., 19.00 Uhr
Dozent: Dr. Hans-Peter Biege

Ein Schnellkurs über ein Land, das seine Besucher zu fesseln weiß, wie kaum ein anderes. Die Zickzack-Demokratie der jungen Republik seit ihrer Unabhängigkeit 1991 schürt bei den Freunden des Landes jedoch die Befürchtung, dass es sich als unfähig zur Selbstverwaltung erweisen könnte. Genauso wie es meist nicht in der Lage war, sich gegen Fremdherrschaft zu wehren – und dennoch stets seine Identität zu wahren wusste. 2008 nahm die Welt wenigstens für kurze Zeit den Dauerkonflikt mit „Mütterchen Russland“ wahr, das die abtrünnigen Transkaukasier als ein weiteres fehlgeleitetes Familienmitglied betrachtet, welches zur „Marionette des Westens“ wurde. Haben die vielen begabten und ehrgeizigen jungen Leute eine Chance, den Rückfall in autoritäre Clanherrschaft zu verhindern, die nationale Eigenständigkeit dauerhaft herzustellen und die zarten Pflänzchen des demokratischen Aufbruchs und eines bescheidenen Wohlstands zur Blüte zu bringen? Kann Europa dabei helfen?
Vortrag im Rahmen der Georgischen Wochen 2022 von Dr. Hans-Peter Biege.

Dr. Arndt Michael, ass.iur., Indienexperte; Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg; Programmkoordinator des Colloquium politicum & FRIAS Freiburger Horizonte
Indien und China haben sich in den letzten Jahren zu US-amerikanischen Rivalen im Kampf um internationalen Einfluss entwickelt. Für manche Beobachter sind beide Staaten bereits auf dem Weg, globale Supermächte zu werden, die insbesondere versuchen, ihre politische und wirtschaftliche Macht in Asien auf Kosten anderer Staaten zu vergrößern. China und Indien sind bereits Nuklearmächte und schrecken auch vor (konventioneller) militärischer Konfrontation nicht zurück. Und beide Staaten investieren aktuell in große Infrastrukturprojekte in ihren Nachbarregionen. Der Vortrag möchte einen Überblick über zentrale außenpolitische Ziele und Instrumente Indiens und Chinas geben und insbesondere auf die Entwicklungen in den Regionen Kaschmir, Himalaya, dem südchinesischen Meer sowie der „Neuen Seidenstraße“ eingehen. Der Webvortrag richtet sich sowohl an interessierte Indien- und China-Laien als auch regionale Expertinnen und Experten.

Moscheebesuch. Termin wird noch bekannt gegeben.

Plätze frei Hybride Freitagsreihe/Lebensfreude "Ukraine" (222-10724)

ab Fr., 30.9., 15.00 Uhr
Dozent: Jakob Walosczyk

Seit ihrer Unabhängigkeit im Jahr 1991 machte die Ukraine wiederholt weltweite Schlagzeilen: von der Orangenen Revolution 2004, über den Euromaidan 2013/14, die Annexion der Krim und den Beginn des Donbass-Konflikts im Frühjahr 2014, bis hin zum russischen Angriff auf das Land am 24. Februar 2022. Trotz der beängstigenden Regelmäßigkeit, mit der es die Ukraine als Krisenherd auf die Titelseiten der internationalen Presse schafft, bleibt das Land selbst, seine Kultur, Sprache und Gesellschaft, zumeist ein weißer Fleck, oder wird stark vereinfacht dargestellt. Der Vortrag unternimmt den Versuch, den Zuhörern einen Überblick über kulturelle, sprachliche und gesellschaftliche Eigenarten der Ukraine zu vermitteln und zur Beschäftigung mit dem Land zu motivieren.
Der Referent war zwischen 2013 und 2022 insgesamt siebeneinhalb Jahre als Lektor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in der Ukraine tätig. Gegenwärtig nimmt er diese Tätigkeit online wahr.
Die Veranstaltung kann im Ochsenhauser Hof oder online besucht werden.

Plätze frei Pétanque - Boule (222-10766)

ab Sa., 24.9., 14.00 Uhr
Dozent: Rolf Wetzel

Gespielt wird auf geschotterten Flächen mit einem festeren Untergrund. Da die Hauptanforderung auf Konzentration und Koordination liegt, spielen Alter oder Geschlecht keine Rolle. Regeln, Techniken und Freude am Spiel für Anfänger oder Boulisten mit  Grundkenntnissen werden spielerisch vermittelt.

Keine Anmeldung möglich Kulturnacht: Bachata und Salsa Einblicke (222-20931)

ab Fr., 16.9., 20.00 Uhr
Dozentin: Karin Arlt

Bachata ist ursprünglich ein Tanz aus der Dominikanischen Republik, er ist nicht standardisiert , d.h. es gibt viele Variationen und Bewegungsabläufe. Er ist sehr beliebt und darf auf keiner Latin-Party fehlen. Zu lässiger, karibischer Musik bewegt man sich weich und hüftbetont. Dieser schöne, sinnliche Tanz ist gar nicht so schwer zu erlernen und deshalb gut für Einsteiger geeignet. Hier lernen Sie die ersten Basisschritte.