Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde

Plätze frei Verborgene Schätze: Hausmittel aus der eigenen Küche (222-30500)

ab Fr., 21.10., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

In den meisten Küchen finden sich wahre Schätze: Denn viele Gemüse- und Obstsorten, die täglich zum Kochen benutzt werden, können bei leichten Wehwehchen Linderung verschaffen. So wird Honig oft bei Halsweh eingesetzt, Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen und Kohlwickel können bei Gelenkschmerzen helfen.

Ziel des Seminars ist es, achtsam mit sich und mit den genutzten Lebensmitteln zu sein. Mit nur wenig Geld können alte Hausmittel zum Wohlbefinden beitragen - die Teilnehmenden lernen in dem Seminar ein Verständnis für gesunde Lebensmittel und wie sie diese auch anderweitig nutzen können. Sie festigen Kompetenzen, um ihre Gesundheit eigenverantwortlich und mit einfachen Hausmitteln zu stärken.

Die Themen werden von der Dozentin theoretisch und mit Hilfe von Anschauungsmaterial vermittelt - dabei sind Fragen zu jeder Zeit möglich und erwünscht. Teilnehmende erhalten eine Zusammenstellung einiger Rezepte, damit sie diese auch im Alltag anwenden können. Das Seminar ist für Kräuter-Neulinge ebenso wie für Erfahrene geeignet.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.

Anmeldung möglich Was Oma noch wusste: Alte Hausmittel & Rezepte (222-30501)

ab Do., 24.11., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

Lindenblüten haben eine entspannende und entzündungshemmende Wirkung - nicht umsonst kann ein Tee aus Lindenblüten bei Schlafstörungen und beginnenden Erkältungen eingesetzt werden. Efeublätter enthalten Saponine, die Schmutz und Fett binden, weshalb sich Efeublätter gut als Waschmittel nutzen lassen. Und Kartoffel- und Orangenschalen müssen nicht im Müll landen, sondern können als Anzünder für den Kamin genutzt werden.

Ziel des Seminars ist es, dass sich die Teilnehmenden Wissen zu Kräutern und deren vielfältiger Wirkung aneignen, das sie in ihren Alltag integrieren können. Damit soll nicht nur achtsam die Gesundheit eigenverantwortlich gestärkt werden, sondern es sollen auch vorhandene Ressourcen genutzt werden, um langfristig die Umwelt zu schonen.

Die Themen werden nacheinander von der Dozentin theoretisch und mit Hilfe von Anschauungsmaterial vermittelt - dabei sind Fragen zu jeder Zeit möglich und erwünscht. Teilnehmende erhalten eine Zusammenstellung einiger Rezepte, damit sie diese auch im Alltag anwenden können. Das Seminar ist für Kräuter-Neulinge ebenso wie für Erfahrene geeignet.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.

Anmeldung möglich Kosmetik aus Kräutern: Rosenbalsam & Lavendelwasser (222-30502)

ab Fr., 9.12., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

Ringelblumen wirken entzündungshemmende und mit den Blüten der Pflanze lassen sich duftende Cremes herstellen. Rosen, Mandeln, Lavendel und Honig pflegen die Haut auf natürlichem Weg und sind oft in Lotionen enthalten. Mit einfachen Mitteln können zu Hause aus Kräutern und Pflanzen wohltuende und pflegende Lotionen, Cremes und Sprays selbst hergestellt werden. Dabei kommt den Anwendern die gesundheitsfördernden Wirkungen der Kräuter und Pflanzen zugute. Die Kräuter-Dozentin Erika Collombet stellt im Seminar einige Beispiele vor und zeigt am Beispiel eines Raumsprays die einfache Zusammenstellung.

Ziel des Seminars ist ein Verständnis für die gesundheitsfördernden Wirkungen von Kräutern zu bekommen, die in Kosmetikprodukten verwendet werden können. Das Seminar beinhaltet Informationen zur Verwendung der Kräuter und vermittelt grundlegendes Wissen als Fundament für einen gesundheitsorientierten Lebensstil.

Die Themen werden nacheinander von der Dozentin theoretisch und mit Hilfe von Anschauungsmaterial vermittelt - dabei sind Fragen zu jeder Zeit möglich und erwünscht. Teilnehmende erhalten eine Zusammenstellung einiger Rezepte, damit sie diese auch im Alltag anwenden können. Das Seminar ist für Kräuter-Neulinge ebenso wie für Erfahrene geeignet.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.

Plätze frei Kleine Auszeit im Advent (222-30504)

ab Sa., 3.12., 14.00 Uhr
Dozentin: Christina Maria Benz

Die christliche Tradition zeigt, dass die Adventszeit eigentlich einmal ganz anders gedacht war als geprägt von Unruhe. Aus diesem Grund sollen Interessierte "eine kleine Auszeit", ein Atemholen in der Vorweihnachtszeit erfahren. In drei Stunden können die Teilnehmenden die innere Stille und Beschaulichkeit sowie Ruhe und Frieden finden. In einer kleinen Gruppe wird außerdem die Kraft der Marienpflanzen neu entdeckt.