Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde
Programm / Programm / 3 Gesundheit und Bewegung / Kräuterkunde

Anmeldung möglich Kräuterspaziergang im Frühling (221-30500)

ab Sa., 26.3., 14.00 Uhr
Dozentin: Christina Maria Benz

Mit dem allmählich erblühenden Frühling beginnt der Naturkreislauf. Die Naturpädagogin Christina Maria Benz lädt Sie ein zu einem Vorfrühlings-Kräuterspaziergang, um mit Ihnen nachzusehen, was bereits alles grünt und blüht und Ihnen zu erzählen, wie unsere einheimischen Heilpflanzen ihre Anwendung in Küche und Hausapotheke finden. Im Anschluss stellen Sie in der vhs eine Pflanzentinktur her.

Plätze frei Marienpflanzen und Josefsblümle (221-30501)

ab Sa., 28.5., 14.00 Uhr
Dozentin: Christina Maria Benz

Jetzt blüht und fruchtet die Natur der sommerlichen Marienzeit entgegen. Die Naturpädagogin Christina Maria Benz freut sich, mit Ihnen auf einem Kräuterspaziergang Pflanzen dieser besonderen Zeit zu besuchen. In Wald und Wiese erklärt sie die Wirkungen der einheimischen Marienpflanzen und Josefsblumen auf Körper und Seele. Wer sich zusätzlich für die Geschichten und Hintergründe der Maria und Josef gewidmeten Pflanzen interessiert, findet mit diesem Spaziergang lehrreiche und erheiternde Stunden.

Plätze frei Von Buschen, Dosten und Frauendreißiger? Kräuterbräuche im Spätsommer (221-30502)

ab Sa., 16.7., 14.00 Uhr
Dozentin: Christina Maria Benz

Das Binden von „Wildkräuter-Buschen” im August erfolgt mit sogenannten Marienpflanzen, die traditionell an Maria Himmelfahrt gesammelt, zusammengebunden und gesegnet werden. Die Kräuter sollen in dieser Zeit des sogenannten Frauendreißigers eine besondere Heilwirkung entfalten. Welche Pflanzen dies sind, welche Anwendungsmöglichkeiten sie außerdem noch bieten und welche Geschichten und Mythen sich um diese besondere Zeit in der Natur ranken, erzählt die Naturpädagogin Christina Maria Benz auf einem etwa zweistündigen Spaziergang. Im Anschluss binden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam einen kleinen Hand-Kräuterbuschen.

Anmeldung möglich Wildes Weiber-Wissen - Heimische Wildkräuter (221-30503)

ab Fr., 11.3., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

Wildpflanzen sind faszinierend: Die Pflanzen finden automatisch den richtigen Platz zum Wachsen im Garten und im Wald. Schon unsere Vorfahren wussten, dass vielen Pflanzen bestimmte Wirkungen zugeschrieben werden. Anhand von Anschauungsmaterial besprechen wir Wohlfühlpflanzen für Körper und Seele. Wir schauen uns alte Hausmittel mit dem gewissen Extra an - etwa das heimische Pendant der Aloe Vera oder die Vogelmiere, die sehr viel Vitamin C enthält. Außerdem thematisieren wir "Gemüse des Mittelalters" und "grüne Medizin". Neben den Informationen zu den Pflanzen erfahren die Teilnehmer auch neue Rezepte mit heimischen Wildkräutern.

Am Ende des Kurses ist genug Zeit, um Fragen zu stellen, außerdem erhalten alle Teilnehmer ein kleines Wildkräuter-Geschenk zum Mitnehmen. Der Kurs ist für Neulinge genauso geeignet wie für Kräuter-Fortgeschrittene.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.

Plätze frei Duftende Kräuter (221-30504)

ab Fr., 29.4., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

Wohlgerüche begleiten uns im Alltag - ob Kräuterkissen oder Körperöl, ob zur Entspannung oder zur Erholung. Kamille soll bei Entzündungen helfen, Zimt desinfiziert und Lavendel entspannt. Kommen Sie mit in die Welt der Düfte und Wohlgerüche. Neben Informationen über duftende Kräuter und deren Wirkungen bekommen die Teilnehmer auch Rezeptideen.

Am Ende des Kurses ist genug Zeit, um Fragen zu stellen, außerdem erhalten alle Teilnehmer ein kleines Duft-Geschenk zum Mitnehmen. Der Kurs ist für Neulinge genauso geeignet wie für Kräuter-Fortgeschrittene.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.

Plätze frei Vom Klostergarten zum Kräuterbeet (221-30505)

ab Fr., 24.6., 16.30 Uhr
Dozentin: Erika Collombet

Wir bringen altes, überliefertes Wissen in die heutige Zeit: Welche Kräuter wurden einst in den Klostergärten angebaut und wie wurden sie verwendet? Im Seminar besprechen wir verschiedene Kräuter wie Birke, Holunder oder Goldrute: Auf den ersten Blick wirken diese Kräuter bekannt, trotzdem erfahren die Teilnehmer noch einiges, was sie garantiert noch nicht wussten.

Am Ende des Kurses ist genug Zeit, um Fragen zu stellen, außerdem erhalten alle Teilnehmer ein kleines Geschenk aus dem Kräutergarten zum Mitnehmen. Der Kurs ist für Neulinge genauso geeignet wie für Kräuter-Fortgeschrittene.

Die Dozentin hat mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet.