Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Psychologie
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Psychologie

Anmeldung auf Warteliste Hybrid: Erziehung prägt Gesinnung (221-10103)

ab Di., 28.6., 19.00 Uhr
Dozent: Herbert Renz-Polster

„Wer den autoritären Populismus verstehen will, muss dorthin schauen, wo aus kleinen Menschen große Menschen werden – auf die Kindheit“, sagt Renz-Polster. Und das tut der Kinderarzt und assoziierte Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg in seinem 2019 erschienenen Buch „Erziehung prägt Gesinnung. Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte – und wie wir ihn aufhalten können“. Im gleichnamigen Vortrag an der vhs Biberach arbeitet Renz-Polster heraus, wie es möglich sein konnte, dass der Rechtspopulismus in vielen westlichen Industrienationen so stark zunehmen konnte und welche bis jetzt nicht beachtete Rolle Erziehung und Elternhaus dabei spielen.

Dr. Herbert Renz-Polster gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke „Menschenkinder“, „Kinder verstehen“ und „Wie Kinder heute wachsen“ sind Bestseller. Er lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Ravensburg.

Dr. Tim Jeske
ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. Düsseldorf

Plätze frei Anpacken statt aufschieben! (221-10790)

ab Sa., 9.4., 9.00 Uhr
Dozentin: Andrea Unseld

So schwierig das Wort "Prokrastination" auszusprechen ist, so schwierig ist es oft auch, gegen diese lästige Gewohnheit anzugehen. In diesem Kurs finden Sie Tipps, wie Sie die eigene Aufschieberitis austricksen können und deren Anwendung Sie bestenfalls nicht auf die lange Bank schieben.

Plätze frei Innere Kritiker zähmen - Selbstannahme stärken (221-10793)

ab Fr., 25.3., 18.00 Uhr
Dozentin: Iris Espenlaub

An diesem Abend erkunden wir Möglichkeiten und Ansatzpunkte, um mit dem "inneren Kritiker und Abwerter" in Kontakt zu kommen, Hintergründe zu erkennen und Verbesserungen anzustreben. Verschiedene Übungen und Impulse helfen beim Erfahrungen sammeln, um für den Alltag zu profitieren und die Selbstannahme zu stärken.