Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Verbraucherfragen
Programm / Programm / 1 Politik und Gesellschaft / Verbraucherfragen

Prof. Stephan Birk
Architekt BDA, Stuttgart/München

Plätze frei Online: Nachhaltig einkaufen: so geht´s (221-10522)

ab Mo., 16.5., 18.30 Uhr
Dozentin: Michaela Heizmann

Die Welt versinkt in Plastik: Das war für Michaela Heizmann ein Grund, 2020 den ersten Unverpackt-Laden in Biberach zu eröffnen. In dem Supermarkt gibt es Lebensmittel, Drogerieartikel und Putzmittel ohne Verpackung, jeder Kunde füllt sich die benötigten Mengen in Gläsern oder anderen Behältnissen selbst ab. In ihrem Onlinevortrag gibt die Gründerin nicht nur einen Einblick in die Arbeitsweise eines Unverpackt-Ladens, sondern thematisiert auch, warum nachhaltiges Einkaufen gerade heute so wichtig ist. Sie geht darauf ein, wie man beim Einkaufen Müll vermeiden kann, warum Produkte aus der Region gut fürs Klima sind und wieso Nachhaltigkeit auch bedeutet, dass man generell weniger konsumiert. Im Anschluss an den einstündigen Vortrag beantwortet die Referentin auch Fragen.

Plätze frei Führung Demeter-Hof Steigmiller in Ummendorf (221-10760)

ab Do., 30.6., 18.00 Uhr
Dozent: Gerhard Steigmiller

Führung über den Demeter-Hof der Familie Steigmiller in Ummendorf. Im Anschluss Gelegenheit zum Einkauf.

Plätze frei Bridge (kennen)lernen in digitalen Zeiten (221-10764)

ab So., 13.3., 10.00 Uhr
Dozent: Matthias Wiedemann

Im Rahmen eines "Bridge-Schnupperkurses" lernen Sie an einem Tag die grundlegenden Dinge von Bridge, dem niveauvollen und weltweit verbreitetsten Kartenspiel, kennen und spielen bereits bald Ihre erste Partie. Daneben erfahren Sie, wie Sie sich Bridge-Kenntnisse am eigenen Computer aneignen können, um dann Bridge jederzeit auch im Internet zu genießen.

Plätze frei Pétanque - Boule (221-10766)

ab Fr., 6.5., 16.00 Uhr
Dozent: Rolf Wetzel

Regeln und Grundzüge des Spiels beim Boule sind einfach. Folgende Züge sind möglich: Eine eigene Kugel nahe an der Zielkugel platzieren, eine bereits gespielte Kugel an-/wegschubsen, den Weg zum Ziel verbauen, man kann die gegnerische Kugel wegschießen, die Lage der Zielkugel verändern.
Boule oder Pétanque, wie das Spiel richtig heißt, hat wenig Anforderungen an die Spielfläche selbst. Gespielt wird auf geschotterten Flächen mit einem festeren Untergrund. Da die Hauptanforderung auf Konzentration und Koordination liegt, spielen Alter oder Geschlecht keine Rolle. Boule ist ein Team- und Mannschaftssport, der Raum für Kommunikation und Miteinander bietet.

Plätze frei Pétanque - Boule-Spieltag (221-10767)

ab So., 3.7., 14.00 Uhr
Dozent: Rolf Wetzel

Derzeit keine Informationen verfügbar