Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach
Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Die Begriffe "Kriegskinder" und "Kriegsenkel" tauchten in den 1990er Jahren durch die Veröffentlichungen der Journalistinnen Sabine Bode und Anne-Ev Ustorf auf. Sie bemerkten bei ihren Recherchen, dass im Leben der Kinder- und Enkelgeneration des 2. Weltkrieges ähnliche Muster zutage traten. Sie erhielten eine Flut von Zuschriften Betroffener auf ihre Veröffentlichungen hin. In Folge beschäftigten sich psychologische, neurowissenschaftliche und genetische Forschungen zunehmend mit dem Thema Trauma und es trat in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussion. In der Veranstaltung erhalten Sie Einblicke in die Themen "Kriegskinder und Kriegsenkel" und "transgenerationale Weitergabe von Traumata". Eine Veranstaltung der Volkshochschule Karlsruhe in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Referentin: Margarete Lorinser).


Nach wir vor tobt der Krieg in der Ukraine. Die Volkshochschulen, sind gegen den Krieg und für den Frieden. Mit der Initiative vhs.Friedensforum wollen sich die Volkshochschulen mit Weiterbildungsangeboten für den Frieden einsetzen: in der Ukraine, aber auch anderswo in der Welt, sowie bei uns selbst im Inland in Städten und Gemeinden im Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen. Im Rahmen der Initiative vhs.Friedensforum haben einige Volkshochschulen in Zusammenarbeit mit der

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Online-Veranstaltungen konzipiert, die von den anderen baden-württembergischen Volkshochschulen ins Programm übernommen werden können.


Bei den Veranstaltungen handelt es sich um Präsenzveranstaltung mit anschließender moderierter Diskussion unter Einbeziehung von Publikumsfragen, die online übertragen werden.

Teilnehmende melden sich direkt bei der Volkshochschule an, die die jeweilige Veranstaltung organisiert. Die Teilnehmenden benötigen einen PC/Laptop oder ein mobiles Endgerät mit einem Internetanschluss. Die Teilnehmenden bleiben zu

Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Hier geht es zur Anmeldung: https://www.vhs-karlsruhe.de/course/k/222-24066


Kosten

0,00 €


Termin(e)

Do. 19.01.2023, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

N.N.

Kein Bild vorhanden

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.