Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Schule
Schule
Grundbildung
Grundbildung
Junge vhs
Junge vhs
Logo Stadt Biberach

Plätze frei vhs-Filmreihe - Perspektive Europa: Außer Atem (241-10422)

ab Fr., 1.3., 19.00 Uhr
Dozent: Adrian Kutter

FRANKREICH: „Außer Atem“ (F-1960-90 Min.)
Regie: Jean-Luc Goddard – Mit: Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg.
Der Bonvivant Michel Poiccard ist ein Gauner, ein Rebell und ein Draufgänger auf der Jagd nach seinem Vergnügen. In einer gestohlenen Luxuslimousine ist er auf dem Weg nach Paris, doch er gerät in eine Geschwindigkeitskontrolle. Ein Polizist stellt ihn – und wird von Michel kaltblütig erschossen. Auf der Flucht vor dem Gesetz taucht er bei der Amerikanerin Patricia, einer Zeitungsverkäuferin, die Journalistin werden will, unter. Er versucht Geld für die gemeinsame Flucht nach Italien zu beschaffen. Aber die Polizei ist ihm bereits auf den Fersen. Patricia wird verhört und sie muss sich entscheiden: Soll sie Michel schützen oder dem Inspektor die Wahrheit sagen?

Plätze frei vhs-Filmreihe - Perspektive Europa: Die Blechtrommel (241-10423)

ab Fr., 12.4., 19.00 Uhr
Dozent: Adrian Kutter

DEUTSCHLAND: „Die Blechtrommel“ (D-1979- 142 Min.)
Regie: Volker Schlöndorff – Mit: David Bennent, Angela Winkler,
Mario Adorf, Katharina Thalbach.
Danzig, 1927: Mit gerade einmal drei Jahren beschließt der frühreife Oskar Mazerath fortan nicht mehr zu wachsen. Das scheinheilige Leben der spießigen Erwachsenen im Mief des aufkeimenden Nationalsozialismus will er so nicht akzeptieren. Mit schriller Stimme und seiner Blechtrommel protestiert der anarchische Knirps fortan gegen den fanatischen Faschismus und seine feigen Mitläufer.

Plätze frei vhs-Filmreihe - Perspektive Europa: Just a Kiss (241-10424)

ab Fr., 3.5., 19.00 Uhr
Dozent: Adrian Kutter

ENGLAND: „Just a Kiss“ (GB – 2004 – 100 Min.)
Regie: Ken Loach – Mit: Eva Birthistle, Atta Yaqub.
Funken sprühen und Fetzen fliegen in Glasgows Süden, als sich der pakistanische DJ Casim in die katholische Musiklehrerin Roisin verliebt. Ein Skandal droht - und Casims Familie setzt alles daran, diesen zu umgehen. Was passiert, wenn die fürsorglichen Eltern für ihren Sohn ein Haus gebaut haben, dieser aber nicht einzieht, weil er ein eigenständiges Leben führen möchte? Ärgerlich! Was geschieht, wenn der Sprössling auch nicht die für ihn vorgesehene Frau heiraten will, weil er sich in eine blonde, selbstbewusste Lehrerin verliebt hat? Noch schlimmer!
Wie sieht die Situation aus, wenn es sich bei den Eltern um streng gläubige Pakistani handelt, die mit ihrer Familie in Glasgow leben? Ein Desaster...

Plätze frei vhs-Filmreihe - Perspektive Europa: Il Postino - Der Postmann (241-10425)

ab Fr., 14.6., 19.00 Uhr
Dozent: Adrian Kutter

ITALIEN: „Il Postino - Der Postmann“ (I-1994-108 Min.)
Regie: Michael Radford – Mit: Massimo Troisi und Philippe Noiret.
Eine kleine italienische Insel in den 1950er Jahren. Der weltbekannte chilenische Dichter Pablo Neruda, der hier mit seiner Frau im Exil lebt, wird mit Briefen seiner Anhänger überschüttet. Der schüchterne Fischer Mario Ruoppolo nimmt eine Stelle als Briefträger Nerudas an und bringt ihm täglich große Mengen an Post ins Haus, darunter unzählige Liebesbriefe. Zwischen den ungleichen Männern entwickelt sich langsam eine tiefe Freundschaft. Neruda vermittelt Mario, der nie die Schule besucht hat, die Liebe zur Dichtung, und Mario fasst schließlich den Mut, mit Nerudas Worten, die er als seine eigenen ausgibt, um die schöne, aber unnahbare Beatrice zu werben.

Plätze frei vhs-Filmreihe - Perspektive Europa: Carmen (241-10426)

ab Fr., 5.7., 19.00 Uhr
Dozent: Adrian Kutter

SPANIEN: „Carmen“ (SP – 1983-102 Min.)
Regie: Carlos Saura – Mit: Antonio Gades, Laura del Sol, Paco de Lucia
Der Choreograph Antonio bereitet eine Aufführung von Georges Bizets berühmter Oper „Carmen“ vor. Voller Eifer, ja mit Besessenheit, sucht er nach der Ideal- Besetzung für seine Prima Ballerina. Als er die Hauptdarstellerin findet – die junge, temperamentvolle Carmen – verliebt sich Antonio Hals über Kopf in sie. Ihre Liebe wird jedoch, wie in der berühmten Oper, durch Eifersucht und Hass zerstört. In Antonios Alltags- und Arbeitswelt vermischen sich Bühnengeschehen und Wirklichkeit immer mehr. ... Sauras mitreißende, preisgekrönte Flamenco-Ballett-Version der bekannten Bizet-Oper um Liebe, Leidenschaft und Eifersucht.